07.03.2018 - 14:34 Uhr
Vilseck

1. FC Nürnberg kommt für Testspiel gegen FK Mladá Boleslav in die Region Der Knaller in Schlicht

Wieder geht es für den 1. FC Nürnberg in die Oberpfalz: Nach Weiden und Raigering gastiert der Club in der Länderspielpause am Freitag, 23. März, beim 1. FC Schlicht. Der Gegner des Testspiels ist der tschechische Erstligist FK Mladá Boleslav.

Fußballprofis zum Anfassen: Die Autogramme von unter anderem FCN-Spieler Eduard Löwen waren beim Testspiel des 1. FC Nürnberg gegen den tschechischen Erstligisten Dukla Prag im Pandurenpark von Raigering im September heiß begehrt. Jetzt kommt die Mannschaft von Trainer Michael Köllner wieder in die Oberpfalz. Archivbild: Hartl
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Schlicht . "Das ist ein großer Knaller für uns", freut sich der Vorsitzende der Jugendfördergemeinschaft (JFG) Obere Vils 08, Peter Lehner. Vor vier Wochen habe man einen Antrag bei der Stadt Vilseck für einen Kunstrasenplatz gestellt. Dann hätten sich die Verantwortlichen gefragt: "Wie könnte man das Vorhaben unterstützen?" Zunächst lehnte der 1. FC Nürnberg ein Bittschreiben des Vereins, dort gegen die Oberpfälzer zu spielen, ab. Gegen ein Testspiel in Schlicht habe man aber nichts.

Dann kam der Sportliche Leiter der JFG, Thomas Hüttner, zum Zug. Der ist nämlich auch Jugendkoordinator der U 17-Mannschaft beim Club. "Toll, dass er persönliche Kontakte zum 1. FC Nürnberg hat", erklärt Lehner. "Und toll, dass der Nürnberger Trainer Michael Köllner ein großer Unterstützer der Jugendarbeit in Vilseck ist." Schließlich kam vor zwei Wochen die unerwartete und positive E-Mail von Köllner. "Natürlich haben wir das Angebot für ein Testspiel sofort angenommen", sagt Lehner.

Interessanter Gegner

Für Trainer Köllner ist der Standort in Vilseck ideal: "Wir waren auf der Suche nach einem Ort zwischen Prag und Nürnberg", erklärt er. Da man mit Mladá Boleslav einen interessanten Gegner für das Testspiel gefunden habe, "wollten wir den Tschechen auch etwas entgegenkommen." Außerdem erhofft sich Köllner, dass auch viele fränkische FCN-Fans nach Schlicht kommen. "Schließlich ist es ja ganz nah an der fränkisch-oberpfälzischen Grenze", sagt er mit einem Lächeln.

Seit Dienstag steckt man in Schlicht mitten in den Vorbereitungen. Die Zeit drängt, ist der Kick doch bereits für Freitag, 23. März, ab 18 Uhr geplant. "Am Dienstagnachmittag kam eine Kommission zu uns nach Schlicht und hat sich ein Bild von der Anlage gemacht." Es ging unter anderem um die Platzverhältnisse, den Zustand der Umkleiden und wie der Verein die Sicherheit des Club-Trosses gewährleisten will. "Wir sind ein Dorf und keine Großstadt. Das ist schon gut so, dass vorher jemand kommt und das überprüft und abfragt", sagt Lehner. Vom Nürnberger Teammanager gab es derweil schon ein Lob: Das Flutlicht und der Platz seien gut, berichtet FCN-Coach Köllner. "Der Club unterstützt in den kommenden Tagen den Verein, damit der gefrorene Rasen für das Testspiel kein Problem mehr ist."

Köllner: "Tolles Ambiente"

So allmählich sickert auch die großartige Nachricht für den kleinen Ort zu den Vereinsmitgliedern durch. "Am Wochenende wollen wir mit der Werbung einsteigen. Bis dahin wissen wir auch, wo und ab wann man Tickets kaufen kann." Von den JFG-Betreuern habe Lehner gehört, dass die Nachwuchskicker völlig aus dem Häuschen sind. "Hinzukommt, dass wir viele Fans hier haben. Zum Beispiel den Fanklub Clubfreunde Vilseck, die wir an diesem Tag natürlich auch miteinbinden wollen." Lehner geht davon aus, dass einige Fußballfans am 23. März nach Schlicht kommen. "Der Club ist ja super erfolgreich im Moment. Das zieht sicher noch etwas mehr." Das hofft natürlich auch Köllner. "Wenn genügend Zuschauer da sind und das Ambiente toll ist, dann freuen wir uns natürlich sehr." Zumal es auch die letzte Gelegenheit in dieser Saison ist, den Club bei einem Testspiel zu sehen. Da sollten auch Autogramm-Jäger auf ihre Kosten kommen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.