27.08.2017 - 21:30 Uhr
VilseckSport

4:3-Sieg des SV Sorghof über Detag Wernberg Udo Hagerer macht's

Sorghof. Nichts für schwache Nerven war die temporeiche und spannende Bezirksliga-Begegnung zwischen dem SV Sorghof und dem TSV Detag Wernberg. Die Hausherren machten sich dabei bei dem 4:3-Sieg das Leben durch Nachlässigkeiten nach den Führungstoren selbst unnötig schwer. Dreimal führte die couragiert auftretende Truppe von Hans-Jürgen Plößl, doch jeweils gaben die "Indianer" den knappen Vorsprung auch postwendend wieder aus der Hand.

von Autor ERProfil

Michael Regler eröffnete den Torreigen mit einem verdeckten Distanzschuss zur 1:0-Führung (8.). Sorghof blieb am Drücker, doch ein unglückliches Tor von Thomas Götzl nach Hereingabe von Patrick Pröls bescherte den Gästen den 1:1-Ausgleich (14.). Dies gab der Truppe von Thomas Gietl sichtlich Auftrieb. SV-Torhüter Michael Götz wurde in der Folgezeit mehr beschäftigt als ihm lieb war und konnte sich dabei mehrfach auszeichnen. Zunächst stoppte er den Sololauf von Patrick Pröls (17.) und kurz vor dem Pausenpfiff holte der SV-Schlussmann einen gefährlichen Kopfball-Aufsetzer von Lukas Hudec noch von der Torlinie (44.). Dazwischen lag der 2:1-Führungstreffer der Gastgeber durch einen genau gezirkelten Freistoß von Andreas Meyer (34.) in das lange Eck. Nach der Pause vom anstoß weg führte der erste Angriff der Gäste zum 2:2, als sich Patrick Pröls über rechts durchsetzte und Götz keine Abwehrchance ließ. Die Heimelf blieb aber am Ball und kam durch einen fulminanten Nachschuss von Andreas Meyer zur 3:2-Führung (58.). Die Freude währte nur kurz, denn wieder war es Patrick Pröls, der sein Team durch ein Tor aus der Kurzdistanz auf 3:3 heranbrachte (59.). Ein präzises Zuspiel von Andreas Meyer fand Udo Hagerer, der nicht lange fackelte und mit seinem Treffer zum 4:3 zum Matchwinner avancierte (65.).

In der Folgezeit gab es bis zum Schlusspfiff Torraumszenen zuhauf auf beiden Seiten, garniert mit vielen Fouls und Spielunterbrechungen. Die Defensivabteilung des SV Sorghof ließ sich den Heimdreier nicht mehr streitig machen und hielt dem Ansturm der Gäste stand.

SV Sorghof: Götz, Steiner, Rudlof, Götzl, Siegert, Meyer, Becker, Michael Regler (86. Kraus), Schmidt (50. Doschat), Hagerer, Ritter (75. Nutz)

TSV Detag Wernberg: Simon Luff, Mann, Denkewitz, Alexander Luff, Litke, Patrick Luff, Hudec, Pröls (70. Frischholz), Thimo Luff, Reis (80. Hägler), Häffner

Tore: 1:0 (8.) Michael Regler, 1:1 (14.) Eigentor (Thomas Götzl), 2:1 (34.) Andreas Meyer, 2:2 (46.) Patrick Pröls, 3:2 (58.) Andreas Meyer, 3:3 (59.) Patrick Pröls, 4:3 (65.) Udo Hagerer - SR: Sebastian Seidl (Störnstein) - Zuschauer: 100

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp