13.05.2018 - 16:12 Uhr
VilseckOberpfalz

Hahnbach siegt in Sorghof - 3:0 nach 22 Minuten Meister zu stark für den Pokalsieger

Der SV Sorghof liegt im Nachbarduell der Fußball-Bezirksliga Nord nach 22 Minuten schon mit 0:3 zurück. Das befürchtete Debakel gegen den SV Hahnbach wird es dann aber doch nicht.

Dreimal jubelten die Spieler des Meisters SV Hahnbach mit ihrem Doppeltorschützen Bastian Freisinger (Vierter von links) im Derby der Bezirksliga Nord gegen den SV Sorghof. Bild: Ziegler
von Redaktion OnetzProfil

Sorghof. Im letzten Heimspiel der Saison musste der Kreispokalsieger SV Sorghof eine verdiente 1:3-Niederlage gegen den bereits feststehenden Meister SV Hahnbach hinnehmen. Vor der Partie wurden neben Udo Hagerer (TSV Königstein) noch Andreas Mayer (ASV Burglengenfeld) und Johannes Zinnbauer (Karriereende) verabschiedet.

Die stark ersatzgeschwächten Indianer lieferten nur in der zweiten Hälfte eine einigermaßen solide Leistung gegen die spielerisch stärkeren Schwarz-Gelben ab. So war es auch die Elf von Thorsten Baierlein, die mit dem ersten richtig gefährlichen Angriff durch Bastian Freisinger in Führung ging (10.). Dieser erhöhte nur fünf Minuten später durch einen trockenen Flachschuss auf 2:0 (15.). Hahnbach spielte weiter Offensiv-Fußball und führte bereits in der 22. Minute nach einem Treffer von Manuel Plach mit 3:0. Bis zur Pause hatten die Gäste noch weitere sehr gute Chancen durch Freisinger, Brewitzer und Plach, die jedoch leichtfertig vergeben wurden, oder durch den aufmerksamen Torwart Johannes Zinnbauer zunichte gemacht wurden. Der SVS hatte bis dahin nur zwei harmlose Fernschüsse zu verzeichnen.

Im zweiten Abschnitt nahm Hahnbach etwas das Tempo aus der Partie, blieb aber nach vorne dennoch immer gefährlich. So kamen die Gastgeber etwas besser in die Partie und erarbeiteten sich Chancen. Einen Weitschuss von Andreas Meyer konnte der Gästetormann Jakob Wismet noch über das Tor lenken (74.). Bei der anschließenden Ecke und dem Gegentor durch Udo Hagerer war er dann aber machtlos. Bis zum Spielende vergab Hahnbach noch weitere gute Möglichkeiten. Eine erfreuliche Nachricht bei Sorghof war das überraschende Comeback von Patrick Walzel, der kurz vor dem Ende noch eingewechselt wurde.

SV Sorghof: Zinnbauer, Rudlof, Nutz, Becker (65. Regler), Kraus (46. Schmidt), Ertl, Hagerer, Wölker, Meyer, Doschat (87. Walzel), Götzl

SV Hahnbach: Wismet, Sollfrank, Seifert, Schötz, Brewitzer, Reichert (57. Neiswirth), M. Rösch, Plach, J. Rösch (82. F. Geilersdörfer), Hefner, Freisinger

Tore: 0:1/0:2 (10./15.) Bastian Freisinger, 0:3 (22.) Manuel Plach, 1:3 (75.) Udo Hagerer - SR: Enes Özbay - Zuschauer: 130

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.