01.03.2018 - 20:00 Uhr
Vilseck

Hallenfußball der Grundschulen: Auerbach ist erneut Landkreismeister

Die Jungen der Grundschule Auerbach, betreut von Maria Danninger sind in Vilseck erneut Landkreismeister im Hallenfußball geworden. Dass sich dieser Wettbewerb unter der Leitung von Hans Grimm, Heinrich Ruppert und Fabian Kastenhuber größter Beliebtheit erfreut, zeigte die Rekordbeteiligung von elf Teams und die große Begeisterung aller Akteure. Die zahlreichen, frenetisch anfeuernden Zuschauer sahen 32 faire Spiele, geleitet von den Schiedsrichtern Klaus-Dieter Seibold (FV Vilseck) und Helmut Lippert (1. FC Schlicht). Am Ende gewann Auerbach vor Vilseck I und Illschwang. Karl Heinz Grollmisch, der als Grundschul-Fußballobmann für den Arbeitskreis "Sport in Schule und Verein" dieses Turnier organisierte, zeichnete mit Vilsecks Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Rektorin Petra Ligensa und Josef Göttlinger (Leiter Sparkasse Vilseck) die Sieger aus. Die Meister bekamen rote Sieger-T-Shirts der Sparkasse. Die vier besten Mannschaften zeichnete der Sportreferent an der Regierung der Oberpfalz, Walter Ehrhardt, mit Gold-, Silber und Bronze-Medaillen aus. Hans-Martin Schertl, Günter Simmerl (Conrad-Sportförderung) und BFV-Bezirksvorsitzender Thomas Graml stifteten Bälle. Besonders geehrt wurden die besten Torschützen Lukas Merkl (11 Tore/Auerbach), Noah Keller (7/Illschwang), Jonas Germershausen (7/Vilseck I) sowie mit jeweils 6 Toren Benedikt Liebenow (Vilseck I) und Elias Dotzler und Jakob Piehler (beide Freudenberg), außerdem die Mädchen Luisa Meßmann und Hanna Breitschaft (beide Freudenberg), Emilia Rubenbauer (Kastl), Franziska Beck (Pestalozzi) und Laura Gebhardt (Hahnbach), die besten zwei Spieler jeder Mannschaft und alle Torwarte. Bild: khg

von Autor KHGProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp