15.04.2018 - 20:52 Uhr
VilseckOberpfalz

Inter gewinnt Derby beim SV Sorghof Bittere Heimpleite

Der SV Inter Bergsteig nutzt die Gunst der Stunde und dreht nach der Pause gegen einen stark nachlassenden SV Sorghof die Partie in der Bezirksliga Nord.

Der Sorghofer Kapitän Udo Hagerer (Mitte) versucht in dieser Szene vor Inter-Torhüter Christopher Hahn mit Fallrückzieher, den Ronaldo zu geben, beobachtet von Doppeltorschütze Matthias Schmidt (links), Sergej Hoffmann (links am Pfosten) und Führungstorschütze Jiri Scheinherr (rechts) vom SV Inter Bergsteig Amberg. Bild: Ziegler
von Autor ERProfil

Sorghof. Die Elf von Markus Kipry gewann das Landkreisderby verdient mit 3:1 nach 0:1-Pausenrückstand. Die Plößl-Elf konnte lediglich im ersten Spielabschnitt eine halbwegs passable Leistung abliefern. Inter Bergsteig war ein Gegner auf Augenhöhe, der den offenen Schlagabtausch suchte. Die Gäste kamen schon vor dem Seitenwechsel zu teils hochkarätigen Torchancen. Beim SV Sorghof hingegen sorgte alleine Udo Hagerer für Torgefahr. Ein kluges Zuspiel von Paul Schmidt genau in die Schnittstelle brachte Hagerer in beste Schussposition und er vollendete routiniert zum 1:0 (39.). Eine Minute später hatte Thomas Götzl das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Schuss ging über das von Christopher Hahn gut gehütete Gästetor. Bergsteig versiebte die Ausgleichschance vor dem Pausenpfiff durch Scheinherr (44.), der an SV-Schlussmann Michael Götz scheiterte.

Nach dem Seitenwechsel übernahm Inter Bergsteig mit zunehmender Spieldauer das Kommando. Bei den Hausherren machten sich Kräfteverschleiß und nachlassende Konzentration bemerkbar. Der Ausgleichstreffer lag förmlich in der Luft, doch es dauerte bis zur 67. Minute, bis Matthias Schmidt mit einem Kopfballtreffer SV-Torhüter Götz zum 1:1 überraschte. Inter witterte seine Chance und setzte konsequent nach. Dann stand Fortuna Pate für Inter, als ein Freistoß von Thomas Götzl nur haarscharf am Torwinkel vorbeistrich (70.). Aus einem kapitalen Ballverlust in der Sorghofer Spielhälfte entstand das 1:2 durch Jiri Scheinherr (76.). Nachdem Sorghof nichts mehr zulegen konnte, reichte ein langer Ball auf Matthias Schmidt aus, um die Heimabwehr auszuhebeln. Schmidts Heber zum 1:3 (87.) besiegelte eine bittere Heimniederlage für den SV Sorghof. Zudem droht den Indianern mit dem verletzt ausgeschiedenen Martin Wölker ein weiterer längerer Ausfall im ohnehin dünnen Spielerkader.

SV Sorghof: Götz, Rudlof, Becker, Götzl, Wölker (24. Nutz/76. Schiekofer), Schmidt (71. P. Ertl), Meyer, J. Regler, Doschat, Ritter, Hagerer

SV Inter Bergsteig: Hahn, Schmidt, Hoffmann, B. Kruppa (67. D. Kruppa), Waschkau, Kubik, Schübel, Mikalauskas, Dauer (83. Jakusevic), Dürbeck, Scheinherr

Tore: 1:0 (39.) Udo Hagerer, 1:1 (67.) Matthias Schmidt, 1:2 (76.) Jiri Scheinherr, 1:3 (87.) Matthias Schmidt - SR: Sebastian Mauer (SV Bernried) - Zuschauer: 140

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.