06.06.2017 - 20:10 Uhr
VilseckSport

Saisonabschlussfeier des SV Sorghof: Personell vor einem Umbruch

Sorghof. Die Saison 2016/17 war für den SV Sorghof sportlich gesehen ein Wechselbad der Gefühle. Der Freude nach dem Aufstieg in die Landesliga Mitte folgte schnell die Ernüchterung. Die Verantwortlichen zeigten sich dennoch zufrieden, da der Abstieg der 1. Mannschaft einkalkuliert war und die 2. Mannschaft mit Platz vier in der A-Klasse Nord sehr gut abschnitt. Bei der Saisonabschlussfeier wurden die Torschützenkönige Udo Hagerer bei der 1. Mannschaft und Kubilay Kuscouglu bei der Reserve geehrt. Spielleiter Christian Merkl und 3. Vorsitzender Oliver Berger gratulierten. Die Fotoalben von Georg Specht gingen an Andreas Weihermüller und Andreas Meyer.

von Autor ERProfil

Mit Wehmut, aber auch Dank wurden sieben Akteure verabschiedet. Davide Damiano, Michael Erras, Andreas Weihermüller, Felix Herrmann, Philipp Leinhäupl, Philipp Feldmann und Benedikt Ertl zieht es zu neuen oder teils alten Ufern. Florian Ertl beendet seine Karriere im Herrenlager. Auch Trainer Thorsten Baierlein beschließt nach dreijähriger Tätigkeit sein Engagement bei den "Indianern". Ebenso endet die Aushilfe von Interimscoach Harald Luft bei der Reserve. Vorsitzender Andreas Plößner hielt Rückschau auf die Zusammenarbeit mit Baierlein und würdigte dessen erfolgreiches Wirken in Sorghof. Unter seiner Leitung habe der SV die beste sportliche Platzierung in der Vereinsgeschichte erreicht. Baierlein hob vor allem die Disziplin und Charakterstärke seiner Truppe hervor. Nun steht der SV Sorghof mit den beiden neuen Trainern Hans-Jürgen Plößl und Florian Zippe vor einem größeren personellen Umbruch.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.