02.04.2018 - 21:22 Uhr
VilseckOberpfalz

SpVgg Vohenstrauß glückt in der Nachspielzeit der 2:2-Ausgleich Sorghof verschenkt den Dreier

Sorghof. In der vierten Minute der Nachspielzeit gab der SV Sorghof den angestrebten Heimdreier gegen die SpVgg Vohenstrauß doch noch aus der Hand. Da trafen die abstiegsbedrohten Gäste zum kaum noch für möglich gehaltenen 2:2-Ausgleich nach wechselhaften Spielverlauf.

von Autor ERProfil

Der SV Sorghof blieb im ersten Spielabschnitt hinter seinem Leistungsvermögen zurück. Die Gäste hingegen machten zunächst den spritzigeren Eindruck. SV-Schlussmann Michael Götz konnte sich bei einem Schuss von Sebastian Striegl erstmals auszeichnen (6.). Auf der Gegenseite lenkte Keeper Radovan Minich einen Kopfball von Udo Hagerer über das Gebälk (9.). Mit einem verdeckten Flachschuss aus der Halbdistanz traf Marcel Pfab zur 0:1-Führung (20.). Sorghof konnte von Glück reden, das Sebastian Striegl (28.) und Stefan Gmeiner (39.) hochkarätige Chancen für die SpVgg ungenutzt ließen.

Nach dem Seitenwechsel sahen die 150 Zuschauer eine weitaus entschlossener agierende Heimelf. Die Plößl-Elf diktierte fortan das Spielgeschehen. Max Ritter zog beherzt aus 20 Metern ab und traf mit seinem platzierten Flachschuss zum 1:1 (59.). Sorghof blieb am Drücker. Tim Doschat markierte mit einem Drehschuss aus halblinker Position die 2:1-Führung der Hausherren (64.). Nur eine Minute fast das 3:1 durch Udo Hagerer, der zudem Pech hatte, dass zwei vermeintliche Treffer von ihm wegen Abseits keine Anerkennung fanden. In der Schlussviertelstunde konnten sich die Gäste wieder besser nach vorne orientieren. Nicht einverstanden waren die Gäste mit der Entscheidung des Referees, der abwinkte, nachdem Gästestürmer Sebastian Dobmayer nach Zweikampf mit Artur Becker im Strafraum zu Fall kam (82.). Bei einer klassischen Konterchance verpassten die Gastgeber den Treffer zur Vorentscheidung (88.). Dies sollte sich in der fünfminütigen Nachspielzeit bitter rächen. Ein abgefälschter Schuss fiel vor die Füße von Sebastian Striegl, der den Ball zum 2:2 hinter die Torlinie brachte (90.+4).

SV Sorghof: Götz, Rudlof, Becker, Wölker (39. Schmidt), Urbanek, Meyer (92. Kraus), J. Regler (56. Doschat), M. Regler, Ritter, Hagerer

SpVgg Vohenstrauß: Minich, Gmeiner (55. Ertl), Kett, Schieder, S. Striegl, Dobmayer, Rewitzer, Müssig, S. Striegl, Pfab (82. Diermeier), Frank (86. Albrecht)

Tore: 0:1 (20.) Marcel Pfab, 1:1 (59.) Max Ritter, 2:1 (64.) Tim Doschat, 2:2 (90.+4) Sebastian Striegl - SR: Vincenz Dippold (FC Wiesla Hof) - Zuschauer: 150

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.