18.04.2016 - 02:00 Uhr
VilseckOberpfalz

Ein Skiclub im Zeichen des Klimawandels Ihre Sorge ist der Schneemangel

Würde der Skiclub Unterweißenbach nur noch auf den Wintersport setzen, wäre es wohl nicht allzu gut um ihn bestellt. Aber es geht auch anders.

Die anwesenden Geehrten (von links) mit Vorsitzendem Markus Schaller: Michael Ringer, Marica Kramme, Klaus Eberl, Christine Gradl und Christine Schmutzer. Bild: bra
von Autor BRAProfil

Ein Rückblick, Ehrungen und die Vorschau auf das Programm für heuer standen im Mittelpunkt der Generalversammlung des Vereins im Gasthof Ströll in Schlicht. Vorsitzender Markus Schaller berichtete von acht Vorstandssitzungen, einem gelungenen Hüttenfest und dem Weihnachtsmarkt. Doch auch die aktive Radlergruppe trage zu einem regen Vereinsleben bei.

Mit 40 Teilnehmern machte sich der Club beispielsweise im Zuge des Kulturprogramms der Stadt zu einer viertägigen Tour auf der Goldenen Straße nach Pilsen als einer der europäischen Kulturhauptstädte 2015 auf. Jahres. Bei der Pirker Zoigltour stellte der Verein mit 29 Teilnehmern die stärkte Gruppe und holte sich den Siegerpreis. Der schneearme Winter insgesamt sowie am Skiberg in Unterweißenbach bescherte für die zurückliegende Saison einen der schwächsten Anfängerkurse bisher.

Schriftführerin Sabine Gradl berichtete daneben unter anderem von einer Familienwanderung, -radtour, einem Kinderzeltlager, Planenrutschen oder einer Kanutour. Gut besucht sei die Skigymnastik gewesen. Ehrungen standen an für: Marica Kramme (10 Jahre), Klaus Gebel und Theresa Walter (beide 20), Christine Gradl, Michael Ringer und Christine Schmutzer (alle 25), Thomas Andraschko, Claus Barth und Heinrich Nordhaus (alle 30). (Blickpunkt)Viel geht auch ohne Winter

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.