24.07.2017 - 15:48 Uhr
VilseckOberpfalz

Entlassfeier für 14 Absolventen der Mittelschule Vilseck – Alle Abschlussschüler schaffen den ... "Zeigt euere Stärken und euer Selbstbewusstsein"

Mit Spannung warteten die Absolventen auf die Zeugnisse bei der Entlassfeier der Mittelschule Vilseck. Insgesamt erfreute das sehr gute Gesamtergebnis. Alle 14 haben den Quali bestanden. Beste waren Tanja Kraus mit einem Notendurchschnitt von 1,6 sowie Milena Dotzler (1,7) und Aileen Wopperer (1,8). Mit einem Sektempfang begann die Veranstaltung auf der Terrasse des katholischen Pfarrsaales. Vorausgegangen war ein Gottesdienst, zelebriert von Stadtpfarrer Johannes Kiefmann, Lothar Kittelberger und dem evangelischen Pfarrer Matthias Weih sowie umrahmt vom evangelischen Posaunenchor.

Freudestrahlend starten die Absolventen der Mittelschule Vilseck in ihr neues Leben. Die Besten waren Tanja Merkl, Milena Dotzler und Aileen Wopperer (vorne: Fünfte, Sechste und Siebte von links). Ihnen gratulierten (hinten von links) Lehrer Heiner Maulbeck, Konrektor Peter Großmann, Rektorin Ulrike Frank und Studienrätin der Grundschule Helga Prechtl (beide Grundschule Freihung), Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Studiendirektor Lothar Kittelberger sowie Barbara Stübe (Elternbeiratsvorsitzende der Mittel
von Autor KHGProfil

Mit dem Begrüßungslied "High School Cadets" der Bläsergruppe der Mittelschule unter Leitung von Hans Wolf und Benjamin Jung wurde die Entlassfeier. Konrektor Peter Großmann hieß in Vertretung von Rektorin Petra Ligensa Ehrengäste, Eltern, das Lehrerkollegium und die Entlassschüler willkommen.

Er merkte an, dass nun für die Neuntklässler ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende gehe: "Es ist ein Tag des Danksagens und der Erinnerung, aber auch Zeit für einen Blick in die Zukunft."

Der Dank galt sowohl Eltern als auch Lehrern, voran Klassleiter Heiner Maulbeck. Großmann stellte die Frage: "Was wird von euch erwartet?" Auf der einen Seite seien dies persönliche Kompetenzen wie Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Ausdauer und Durchhaltevermögen, Belastbarkeit, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit. Auf der anderen Seite aber auch soziale Kompetenzen wie Kooperationsbereitschaft und Teamfähigkeit, Höflichkeit und Freundlichkeit, Konfliktfähigkeit und Toleranz. "Wenn es den Eltern und Lehrern gelungen ist, diese Kompetenzen zu entwickeln und zu stärken, seid ihr fit für euer weiteres Leben", so der Konrektor.

Bürgermeister Hans-Martin Schertl, stellte die Frage: "Kennt ihr Neil Armstrong?" Dieser habe im Juli 1969 als erster Mensch den Mond betreten. Dies sei ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein Riesensprung für die Menschheit gewesen. "Euer Schulentlasstag ist ein kleiner Schritt für die Menschheit, aber ein Riesensprung für jeden von euch", so Schertl.

"Denkt immer positiv, zeigt euere Stärken und euer Selbstbewusstsein, dann werdet ihr euere gesteckten Ziele erreichen. Verliert nie den Glauben an euch selbst und sagt immer wie der frühere US-Präsident Barack Obama: ,Yes, we can! - Ich kann es und ich werde es machen!'" In diesem Sinne wünschte der Bürgermeister viel Glück auf dem weiteren Lebensweg.

Rektorin Ulrike Frank aus Freihung bedankte sich in Vertretung von Bürgermeister Norbert Bücherl für die Einladung zur Abschlussfeier, um das Ende der Schulzeit gemeinsam und gebührend zu feiern. Sie freute sich, dass alle den Quali geschafft haben und überbrachte die Glückwünsche der Marktgemeinde Freihung.

Sie hoffe, dass jeder Schüler einen interessanten und seiner Neigung entsprechenden Ausbildungsplatz gefunden hat, um Freude und Erfüllung an seiner künftigen Arbeitsstelle in der Zukunft zu erleben und auch genießen zu können.

Sie dankte der Stadt Vilseck sowie Rektorin Petra Ligensa, Konrektor Peter Großmann und dem gesamten Lehrerkollegium für die gute und reibungslose Aufnahme der Freihunger Schüler und für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. An die beste Freihunger Entlassschülerin Aileen Wopperer (1,8) überreichte sie den Historischen Bildband des Marktes Freihung mit persönlicher Widmung des Bürgermeisters.

Die Elternbeiratsvorsitzende der Mittelschule, Barbara Stübe, riet, mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Sie wünschte für die Zukunft Erfolg in Weiterbildung und Beruf. Besonderen Dank richtete sie an alle Lehrkräfte, die Tanzgruppe und die Schülerlotsen.

Die Schülersprecher Victoria Walzenbach und Joshua Nettl gaben einen Rückblick auf die letzten drei Schuljahre mit lustigen Begebenheiten. Sie dankten allen Lehrkräften sowie Klassenlehrer Heiner Maulbeck mit einem Gutschein.

Am Ende eine Blume

Zur Zeugnisverleihung erhielten alle Schüler eine Mappe, einen Schlüsselanhänger, der an die Schulzeit erinnern soll, und die Besten Geldgeschenke der Stadt. Umrahmt wurde die Feier von der Bläsergruppe mit den Instrumentalstücken "Old Mac Donald", "Aus der neuen Welt" und "Ode an die Freude". Am Ende verabschiedeten sich die Tanzmädchen von ihren Mittänzerinnen aus der neunten Klasse mit einer Aufführung und mit einer Blume. (khg)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.