04.04.2018 - 14:18 Uhr
VilseckOberpfalz

Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Eichenlaub Sorghof Vollelektronisch ins Schwarze

Die Schützengesellschaft Eichenlaub Sorghof gönnt sich eine vollelektronische Schießanlage, die bereits in einigen Wochen geliefert wird. Die Mitglieder genehmigen bei der Jahreshauptversammlung diese Anschaffung und bestätigen Alfred Forster als Schützenmeister im Amt.

Die Eichenlaub-Schützen in Sorghof wählen einen neuen Vorstand, an dessen Spitze wieder die Schützenmeister Alfred Forster und Karl-Heinz Meier (vorne, von links) stehen. Bild: fnk
von Anton FenkProfil

Sorghof. Schnelle und konstruktiv verlief die Zusammenkunft im Schützenheim mit dem Ergebnis, dass der alte Vorstand bis auf kleine Verschiebungen auch der neue ist. Schützenmeister Alfred Forster sprach in seiner Rückschau von einem ereignis- und erfolgreichen Vereinsjahr. Im gesellschaftlichen Bereich stellte er besonders das Faschings- und das Dorf-Vereine-Schießen sowie mit 91 Teilnehmern das Nussschießen besonders heraus. Forster beklagte allerdings die geringe Beteiligung an Vereinsmeisterschaft und Königsschießen.

Sportlich gesehen habe der Verein wieder gute Resultate beim Gau- und Sparkassenpokalschießen, der Gau- und der Landkreismeisterschaft erzielt. Der Schützenmeister hob die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und den Patenvereinen hervor. Den Mitgliederstand bezifferte er auf 90 aktive und 13 passive Mitglieder.

Forster informierte, dass der Kauf einer vollelektronischen Schießanlage beschlossen worden sei, die bereits in einigen Wochen geliefert werde. Fördermittel seien bei der Stadt und aus dem Schießstättebau-Topf des Freistaats beantragt. Da die Umbauarbeiten einige Zeit in Anspruch nehmen, fällt in diesem Jahr das Dorfvereineschießen aus.

Schießleiter Gustav Nutz zeigte die Situation der vier aktiven Mannschaften im Rundenwettkampf auf. Erfreut berichtete er von einem 4. Platz der 1. Mannschaft in der Kreisliga Nordwest, dem 1. Platz der 2. Luftgewehr-Mannschaft in der Gauliga sowie dem 1. Platz der Luftpistolenmannschaft in der Kreisliga Nord. Die Senioren nehmen beim Aufgelegt-Schießen den 6. Platz im Gau Sulzbach ein. Positiv fielen auch die Berichte von Schriftführerin, Kassier und Gerätewart aus. Die Neuwahl des Vorstands ging in rasantem Tempo über die Bühne.

Bürgermeister Hans-Martin Schertl lobte die guten Leistungen der Eichenlaub-Schützen und würdigte die Arbeit des Vorstands. Besonders freue es ihn, dass nun auch Eichenlaub eine vollelektronische Schießanlage anschaffe und somit die Weichen für die Zukunft stelle. Er sei sich sicher, dass dies auch dem Nachwuchsbereich wieder neuen Schwung geben werde. Angesichts der hohen Kosten bestätigte Schertl, dass die Stadt einen Zuschuss von 25 Prozent der Anschaffungskosten gewähre.

Vorstand

Schützenmeister: Alfred Forster Stellvertreter: Karl-Heinz Meier

Kassier: Harald Kergl Stellvertreter: Hans-Jürgen Hüttn

Schießleiter: Gustav Nutz Stellvertreter: Thomas Pröls

Schriftführerin: Doris Forster Stellvertreter: Anton Fenk

Jugendleiterin: Celine Ostner Stellvertreter: Michael Nutz

Gerätewart: Alwin Kergl Stellvertreter: Harald Herbst

Ausschussmitglieder: Peter Wagner, Markus Ringelstetter, Torsten Stube und Christoph Nutz

Kassenprüfer: Peter Platzer und Willi Zinnbauer (fnk)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp