04.03.2018 - 20:00 Uhr
Vilseck

Jahreshauptversammlung der Wasserwacht-Ortsgruppe Vilseck Ausbilder dringend gesucht

Anstrengend, zeitaufwendig, nervenaufreibend - die Renovierungsmaßnahmen an Vereinsheim und Garage halten die Wasserwacht Vilseck-Sorghof 2017 in Atem. Doch bei der Jahreshauptversammlung gibt es auch viel positives zu vermelden.

Die Wasserwacht-Ortsgruppe Vilseck ehrt langjährige Mitglieder (hinten, von links): Andreas Eglmeier, Florian Meiler, 2. Bürgermeister Thorsten Grädler, Franz Eglmeier und Wasserwacht-Kreisvorsitzender Michael Schmid; vorn (von links): Tanja Eglmeier, Alfred Hörl und Ortsgruppen-Vorsitzender Franz Kurz. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Ortsgruppen-Vorsitzender Franz Kurz würdigte besonders das Engagement von Gerätewart Franz Eglmeier: "Er war immer treibende Kraft und Arbeiter - und das schon seit Jahrzehnten." Eglmeier wurde mit der Wasserwacht-Medaille in Gold für besondere Leistung ausgezeichnet.

Kurz erwähnte die zahlreichen Aktivitäten der Ortsgruppe wie Eisrettübung oder Sicherheitsabstellungen. Wie der Vorsitzende erinnerte, wurde der Wachdienst im Freibad Vilseck vonseiten der Stadt umstrukturiert, dies habe vieler Überredungskunst und Organisation bedurft. Technischer Leiter Anton Wiesnet hob darüber hinaus die großen Anstrengungen der SEG-Gruppe bei Einsätzen und Bereitstellungen hervor. Die Vermisstensuche laufe nicht nur im Wasser, sondern immer mehr auch an Land.

Eine SEG-Übung auf Kreiswasserwacht-Ebene an den Diesfurter Weihern sei sehr lehrreich gewesen. Bei einer weiteren Übung sei ein Sonargerät (Unterwassersuchgerät) zum Einsatz gekommen. Die SEG habe auch an einer Bezirksübung in Simbach am Inn teilgenommen. Hier sei es nicht nur um Hochwasser gegangen, sondern auch um Verkehrsunfälle und den Deichbau, bei denen man mit THW und Feuerwehr gut zusammengearbeitet habe.

Jugendliche Mitglieder hätten sich an Ausbildungsmaßnahmen und Kursen beteiligt. Die Lehrgänge für Ausbilder würden immer weniger angenommen. "Wahrscheinlich sind sie zu zeitaufwendig und langwierig. Dabei bräuchten wir dringend Ausbilder mit den Lehrscheinen S und R", meinte Kurz.

Der Kassenbericht fiel trotz der vielen Renovierungen zufriedenstellend aus. Jugendleiterin Maria Honig bedankte sich für die Helfer bei Training, Schwimmkursen und den zahlreichen Unternehmungen mit der Jugend. "Die Kinder, die Schwimmabzeichen wie das Seepferdchen erreicht haben, sind ganz heiß auf die nächsten wie Frosch oder Pirat." Insgesamt seien 86 Abzeichen zusammengekommen. Bei den Jugendschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold sei die Nachfrage schon geringer. Hierfür müssten Kinder und Jugendliche schon lernen, und das mache anscheinend keinen so großen Spaß mehr.

2. Bürgermeister Thorsten Grädler und Wasserwacht-Kreisvorsitzender Michael Schmid bedankte sich für die gute Zusammenarbeit. Die Stadt Vilseck werde stets ein offenes Ohr für die Wasserwacht haben, versprach Grädler.

Ehrungen

65 Jahre Mitgliedschaft: Alfred Hörl

30 Jahre: Franz Eglmeier und Tanja Eglmeier

15 Jahre: Andreas Eglmeier und Florian Meiler (exb)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.