Soldaten- und Kriegerverein Sorghof zieht bei Jahresabschlussfeier Bilanz
120-Jahr-Feier ein Meilenstein

Mitglieder des SKV Sorghof wurden geehrt (sitzend, von links): Vorsitzender Werner Stubenvoll, Kreisvorstandsmitglied Hartmut Schendzielorz, Rudi Suttner und Josef Lehner; hintere Reihe (von links): 3. Bürgermeister Heinrich Ruppert, Gustav Nutz, Norbert Riha, Martin Stubenvoll, Peter Wiesheu, Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Pfarrvikar Hrudaya Kumar Madanu, Pfarrer Mathias Weih, Bezirksvorsitzender Horst Embacher, Erich Lukesch, Rudi Fink, Hannes Rupprecht und Melvin Gonzales. Bild: er
Vermischtes
Vilseck
13.01.2017
34
0

Ehrungen standen im Mittelpunkt bei der Jahresabschlussfeier des Soldaten- und Kriegervereins (SKV) Sorghof. In der Rückschau fanden besonders die 120-Jahr-Feier und das deutsch-amerikanische Kinderfest Erwähnung.

Sorghof. Vorsitzender Werner Stubenvoll rief die Vereinsaktivitäten in Erinnerung. Der SKV war Gastgeber des BSB-Bezirkstreffens 2016. Die 120-Jahr-Feier bei der Kirchweih war ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte. Ebenso erfolgreich verliefen der Faschingsball zusammen mit der Feuerwehr und das Kinderfest. Zufrieden war man mit dem Ergebnis der Kriegsgräbersammlung (1018 Euro). Lediglich beim Vergleichsschießen der Sorghofer Vereine schwächelten die Krieger etwas und konnten den 1. Platz aus dem Vorjahr nicht verteidigen.

Bürgermeister Hans-Martin Schertl lobte das breitgefächerte Vereinsleben. Die Stadt sei bemüht, die Vereine finanziell gut zu unterstützen. Sein Dank galt dem unermüdlichen Motor des Vereins, Werner Stubenvoll, dem er noch viele Jahre an der Spitze des SKV wünschte.

Als Vertreter des Kreisvorstands schloss sich Hartmut Schendzielorz den Dankesworten des Bürgermeisters an. Bezirksvorsitzender Horst Embacher würdigte die reibungslose Ausrichtung des Bezirkstreffens mit Truppenübungsplatzfahrt. "Dies ist für die Zukunft ein sehr positiver Impuls", meinte er. Nach dem Hirschessen sorgte eine Versteigerung für so manchen Lacher und Kurzweil.

EhrungenVereinstreue

75 Jahre: Bernhard Ringer

60 Jahre: Rudi Fink

55 Jahre: Josef Lehner und Rudi Suttner

40 Jahre: Melvin Gonzales, Erich Lukesch und Heinrich Ruppert

25 Jahre: Norbert Riha

Auszeichnungen

Ehrenkreuz: Peter Wiesheu und Stefan Feuerer

Verdienstkreuz 2. Klasse: Martin Stubenvoll und Norbert Riha

Verdienstkreuz 1. Klasse: Gustav Nutz

großes Verdienstkreuz am Bande des Bayerischer Soldatenbunds 1874 für hervorragende Verdienste um den BSB als Vorstandsmitglied: Hartmut Schendzielorz . (er)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.