"Tree Lightning" im Südlager
Zeichen der Freundschaft

Nachdem Santa Claus und Bischof Nikolaus mit Blaulicht und Martinshorn auf einem US-Fire-Truck mit Geschenken für alle Kinder zum Ereignis kamen, wurden die bunten Lichter am Weihnachtsbaum entzündet. Bild: hfz
Vermischtes
Vilseck
13.12.2016
9
0

Der Duft von Glühwein. Stollen, Lebkuchen, Hotdogs und Popcorn sowie traditionelle und moderne Lieder der Kinder und Jugendlichen der amerikanischen Elementary und High School verbreiteten in der US-Militärgemeinde Vilseck vorweihnachtliche Stimmung.

Nach einem Bittgebet von Stadtpfarrer Johannes Kiefmann und seinem amerikanischen Kollegen Chaplain David Hicks freute sich Brigadegeneral Antonio Aguto, Kommandeur des 7th Army Training Command, dass unzählige Besucher zum "Tree Lighting" im US-Südlager gekommen waren. "Die Veranstaltung ist ein Zeichen der deutsch-amerikanischen Freundschaft und unterstreicht die guten Beziehungen zwischen den deutschen und amerikanischen Gemeinden", sagte Aguto.

Auch Vilsecks Bürgermeister Hans-Martin Schertl freute sich, dass Deutsche und Amerikaner zusammen feiern, denn: "Die Vilsecker US-Soldaten leisten einen wichtigen Beitrag für Frieden und Stabilität in Europa."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.