Filialen in Vohenstrauß und Tirschenreuth werden Ende Oktober aufgelöst, Filialen in Weiden ...
Hypo-Vereinsbank schließt drei Häuser

In der nördlichen Oberpfalz werden drei Filialen der Hypo-Vereinsbank bis Ende Oktober geschlossen. Bild: dpa
Archiv
Vohenstrauß
02.09.2014
4
0

Die Hypo-Vereinsbank hat bekannt gegeben, welche ihrer Standorte sie im Zuge der Neustrukturierung ihres Privatkundengeschäftes schließt oder zusammenlegt. So werden zum 31. Oktober die Kunden in Vohenstrauß vor geschlossenen Türen stehen, ebenso in Tirschenreuth. Damit ist die Bank in beiden Landkreisen, Neustadt/WN und Tirschenreuth, nicht mehr präsent.

Die drei Bankmitarbeiter aus Vohenstrauß wechseln nach Weiden, die beiden Angestellten aus Tirschenreuth kommen nach Marktredwitz und Weiden. Ein Sprecher der Bank bestätigte auf Anfrage, dass auch die Filiale in der Weidener Peuerlstraße aufgelöst wird. Die sechs Mitarbeiter wechseln von dort in die neue Hauptfiliale in der Sedanstraße.

Erhalten bleiben unter anderem die Standorte in Amberg und Schwandorf. Hier will das Geldinstitut nach eigenen Angaben ebenso wie in Weiden stark in die Ausstattung der Filialen investieren.

Das Thema Stellenabbau ist damit allerdings nicht vom Tisch: In den kommenden Monaten könnte davon auch die Nordoberpfalz betroffen sein. Die Bank hatte vor vier Wochen angekündigt, insgesamt 1500 Arbeitsplätze abzubauen. Bis Ende 2015 sollen 240 von 580 Standorten entweder geschlossen oder zusammengelegt werden.