27.04.2016 - 02:00 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Tennis-Olympiade des TV Vohenstrauß Viel Gefühl mit dem Filzball

Für Philipp Magerl, der sein Freiwilliges Soziales Jahr beim TV absolviert, war die von ihm als Abschlussarbeit initiierte Tennis-Olympiade eine Herausforderung. Aber auch die 48 Kinder kamen mächtig ins Schwitzen.

von Elisabeth DobmayerProfil

Das Tennisprojekt war Höhepunkt seiner fast einjährigen Zusammenarbeit mit dem Turnverein. Für die Kleinen ist Magerl nicht unbekannt, denn jede Woche kommt er mit Christine Rupprecht vom TV in die Grundschule zum freiwilligen Nachmittagssportunterricht.

Natürlich hatten die Trainer den Mädchen und Buben schon den Vor- und Rückhandschlag sowie grundsätzliche motorische Übungen gezeigt. An zehn Stationen bewies der Nachwuchs bei der Tennis-Olympiade Zielgenauigkeit und viel Gefühl mit dem Filzball. Magerl hatte sich die unterschiedlichsten Anforderungen einfallen lassen. Er baute mit Helfern in der Dreifachturnhalle einen anspruchsvollen Parcours mit Reifen-Tennis, Hütchen-Spiel, Transportspiel, Luftballon-Tennis, Low-T-Ball, Tennis-Golf-Putten, Zielwerfen und Zielspielen auf.

Mit großem Eifer gingen die Teilnehmer den Kurs an, bei denen der Ball im Vordergrund stand. Sputen mussten sich die Kinder in jedem Fall, denn innerhalb von zwei Stunden mussten alle Stationen durchlaufen sein. "Schön langsam werden wir ein Olympiastadion", lachte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer, nachdem es vor Kurzem erst eine Dschungel-Olympiade gegeben hatte. Auch diese Veranstaltung verlange nach einer Fortsetzung. Grundschulrektorin Dorit Schmid lobte die hervorragende Organisation. TV-Vorsitzender Klaus Nigg freute sich mit den kleinen Sportlern. "Das war eine super Sache." Jeder Teilnehmer erhielt eine Goldmedaille und Urkunde. Überrascht wurde schließlich auch der Initiator mit einer Ehrung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp