Bürgermeister Andreas Wutzlhofer traut Sabine Wagner und Michael Karl im Rathaus
Antrag im "Grisu"-Kostüm

Nach der standesamtlichen Trauung von Sabine Wagner und Michael Karl war der langjährige Arbeitskollege Josef Stahl (Zweiter von rechts) einer der ersten Gratulanten. Auch Bürgermeister Andreas Wutzlhofer (rechts) wünschte alles Gute. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
06.09.2014
45
0
"Die Ehe ist die erstrebenswerteste Lebensform von Mann und Frau", versicherte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer, als er am Donnerstagabend Sabine Wagner (29) und Michael Karl (34) im Trauungszimmer des Rathauses das Eheversprechen abnahm. Ihre Liebe begann im Karneval vor zehn Jahren, denn beide sind begeisterte Faschingsfreunde.

Die Braut tanzte von Kindesbeinen an in den Garden des Faschingsvereins und trainiert die Erwachsenen- und die Oldie-Garde. Im 33. Jahr des Bestehens des Faschingsvereins überzeugte Wagner ihren Freund, als Prinzenpaar aufzutreten. Schlüsselerlebnis war der Heiratsantrag beim Lumpenball der Spielvereinigung im vergangenen Jahr, der sogar in der Regionalzeitung mit der Überschrift getitelt war: "Heiratsantrag auf dem Tanzparkett".

Im Kostüm des Drachen "Grisu" schnappte sich Karl das Mikro und stellte die alles entscheidende Frage: "Liebe Sabine, du bist für mich das Wichtigste auf der Welt und es ist so wunderschön, dass es dich für mich gibt. Willst du meine Frau werden?" Ohne lange zu überlegen kam die sofortige Zusage.

579 Tage dauerte es letztlich, bis sie sich nun das Jawort gaben. Weil Wutzlhofer am Freitag in Urlaub ging, zog das Paar die Trauung um einen Tag vor. "Ein einziger Blick, aus dem Liebe spricht, gibt der Seele Kraft." Dies sei die große Leistung von Liebe und Ehe - sich gegenseitig Kraft zu geben, hob Wutzlhofer in seiner sehr persönlich gehaltenen Rede hervor. "Die Ehe ist die wichtigste Entdeckungsreise, die der Mensch unternehmen kann."

Mit den Freunden wird am Samstag, 6. September, groß in der Stadthalle beim Polterabend gefeiert. Eine Woche später geben sich der selbstständige Zimmerermeister und die Sekretärin das christliche Eheversprechen in der Schlosskapelle in Guteneck vor Dekan Alexander Hösl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.