29.08.2014 - 00:00 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Emilia Schneider feiert 80. Geburtstag und fühlt sich in Vohenstrauß gut aufgehoben Im Leben nicht alles rosig

Emilia Schneider (Dritte von rechts) freute sich über die Glückwünsche von Sohn Eugen (Mitte), den Enkeln (links) sowie von Pfarrer Peter Peischl (Vierter von rechts), Bürgermeister Andreas Wutzlhofer (Zweiter von rechts) und Lotte Hofmann (rechts). Bild: bey
von Walter BeyerleinProfil

"Ich bin in Vohenstrauß sehr gut aufgenommen worden." Mit dieser eindeutigen Aussage bekräftigte Emilia Schneider bei der Feier ihres 80. Geburtstags im "Betreuten Wohnen" an der Pfarrgasse ihre Situation. Vor allem erfreuten diese Worte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer, Pfarrer Peter Peischl und Lotte Hofmann von der Krebsselbsthilfegruppe, die der Jubilarin gratulierten. Sohn Eugen, die Enkel und die engsten Verwandten schlossen sich den Glückwünschen an.

Dabei hat es das Leben alles andere als rosig mit der rüstigen Jubilarin gemeint. Schneider wurde am 26. August 1934 in der Republik Wolgadeutschland geboren. Im Alter von sieben Jahren wurde sie mit ihren fünf Geschwistern und ihrer Mutter zwangsweise nach Sibirien umgesiedelt. Der Vater war als sogenannter Volksfeind in Haft, zu Unrecht wie sich nach einigen Jahren herausstellte. 1955 zog die Familie nach Kasachstan, während Schneider zunächst noch in Sibirien blieb.

Schneider lernte Laborantin und war zuletzt bis zur Aussiedlung 1993 nach dem Zerfall der Sowjetunion in einem Forschungsinstitut in Tadschikistan tätig. Das Gebiet um Vohenstrauß lernte sie während des Aufenthalts im Übergangslager Waldau kennen. Mit Hilfe des damaligen evangelischen Pfarrers Bock gelang es ihr eine Wohnung in Vohenstrauß zu bekommen. Seither hat sich Emilia Schneider bestens in der Stadt integriert und gehört dem Bürgerverein und der Krebsselbsthilfegruppe an, geht zum Stammtisch und nimmt Anteil am kirchlichen Leben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp