Josef Kasseckert feiert mit Familie und vielen Gratulanten 80. Geburtstag
Jubilar lässt Bilder sprechen

Lokales
Vohenstrauß
04.05.2013
34
0
Mit dem Platz vor der Kamera kann sich Josef Kasseckert so gar nicht anfreunden, viel lieber ist er hinter der Linse und fängt seit vielen Jahren schöne Motive ein. Vor kurzem feierte Josef Kasseckert 80. Geburtstag.

Zum Gratulieren kamen auch seine Freunde vom Vohenstraußer Fotoclub im Finkenweg vorbei und ließen ihren Vorsitzenden hochleben. Seit 1982 steht der Jubilar an der Spitze.

Selbstverständlich schauten auch die Pleysteiner Fotoclubmitglieder zum runden Geburtstag nach ihrem Freund. Seine Bilder beeindrucken und begeistern zugleich. Unzählige Kalender, Bücher und Fotoreihen sind mit seinen Bildern entstanden.

"Oft sind es nur Minuten, die über die Qualität eines Bildes entscheiden." Doch die Mühen lohnten sich. Der bisher größte Erfolg war die Bronze-Medaille beim Weltcup in Heidenheim. Aber auch bei Bundes-, Landes- und Bezirksschauen des Deutschen Verbands der Fotografie, des Dachverbands der Fotoclubs in der Bundesrepublik, erregte der Vohenstraußer schon Aufsehen.
Der gebürtige Sudetendeutsche, der gleich hinter der Grenze in Galtendorf geboren wurde, half im Winter bei seiner Großtante aus, die in Tachau eine Drogerie betrieb. Dort wurden auch Bilder entwickelt. Über die Technik sei er zur Fotografie gekommen. Mit seinen Eltern kam er als Zwölfjähriger über die Grenze. Mit 18 Jahren kaufte er sich seine erste Sucherkamera und knipste die ersten Urlaubsfotos.

Kasseckert lernte Porzellanmaler in der Seltmann-Fabrik. Ab 1961 war er Versandleiter. Am 25. Oktober 1960 heiratete er in der Eslarner Pfarrkirche Elfriede Kick. Sohn Peter bereicherte die Familie. In Vohenstrauß baute sich das Paar ein Haus.

Zum Ehrentag beschenkten die Enkel Nico und Lukas ihren Opa mit einem selbstgemalten Bild. Der Vorsitzende des Pleysteiner Fotoclubs, Franz Schaller, gratulierte mit einigen Vereinskollegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.