Kleine Nachwuchs-Kicker übten mit der Bayreuther Fußballschule - Viele Tricks gezeigt
Schliff auf dem Trainingsplatz

Junge Talente auf dem SpVgg-Gelände am Ball. Die Bayreuther Fußballschule bot ein Training professioneller Art. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
20.08.2014
0
0

Sommermärchen werden nicht nur auf den Welt-Fußballplätzen geschrieben, sondern beginnen schon ganz im Kleinen. Im Sportzentrum war unlängst mächtig was los. 34 Jungs und Mädels zwischen sechs und zwölf Jahren tummelten sich auf dem Fußballfeld.

Die meisten der Nachwuchskicker trugen einheitliche Shirts mit dem Schriftzug "SuperStarSoccer". Damit war klar, dass die Bayreuther Fußballschule auf dem SpVgg-Gelände campierte. Die Trainer Fabian Peters und Nico Schlegel verrieten den Teilnehmern Tricks und Kniffe rund um den Fußball. "Am wichtigsten ist mir der Spaß am Fußballspielen. Alles andere lass' ich auf mich zukommen", versicherte Schlegel zu Beginn der Woche. Tatsächlich brachten die Trainer dann größte Geduld auf.

Solche Fußballcamps gehören seit einigen Jahren bei der SpVgg Vohenstrauß in den Sommerferien fest dazu und finden großen Zuspruch. Jugendabteilungsleiter Alfons Raab wusste, dass durch Veranstaltungen wie diese frühzeitig Talente entdeckt werden, noch dazu, wenn Profis die Ausbildung übernehmen. Technik, Koordination und Kondition galt es zu verbessern. "Erfahrene, pädagogisch und sportfachlich qualifizierte Trainer zeigen den kleinen Kickern Grundtechniken und verraten auch Insider-Tipps der Profis", freute sich der Abteilungsleiter.

Gesunde Kost

Hauptorganisator Thomas Prem hatte sich Lob verdient. Rund um die Uhr kümmerte sich der dreifache Familienvater um die Camp-Bewohner. Unterstützt wurde Prem von einem mütterlichen Betreuer-Stab, der sich fürsorglich und mit gesunder Kost um das Wohl der kleinen Kicker kümmerte. Ein Dank galt auch der Stadt, die das Gelände zur Verfügung stellte. "Dies war eine angenehme Freizeitbeschäftigung für die Kinder, beteuerte Raab. "Mit diesem Fußballcamp investiert die SpVgg gezielt in die Zukunft, um eventuell auch einmal ein Supertalent zu entdecken." Doch nicht unbedingt müsse der Leistungsgedanke im Vordergrund stehen. Spaß an der Bewegung zähle ebenso.

Natürlich beschloss ein Finalspiel die Aktionswoche, in der sich Maximilian, David, Linda, Vincent, Luca oder Christian als Fans der großen Stars auf dem Feld maßen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.