Rosa Gebert feiert 85. Geburtstag mit vielen Gästen
Als Schneiderin stets gefragt

Lokales
Vohenstrauß
04.05.2013
20
0
"Sind denn schon wieder fünf Jahre vergangen?", wunderten sich die Gäste, als sie Rosa Gebert am Dienstag zum 85. Geburtstag gratulierten. "Vor fünf Jahren war es Altbürgermeister Josef Zilbauers letzte Amtshandlung mir zu meinem Ehrentag zu gratulieren." Bisher habe es Andreas Wutzlhofer leider noch nicht geschafft, bei ihrem Fest dabei zu sein, meinte Gebert zu drittem Bürgermeister Johann Gollwitzer.

Unverändert quirlig ist die Seniorin in der Stadt unterwegs und hilft, wenn in der katholischen Pfarrei Not an Mann ist. Deswegen nahm sich Dekan Alexander Hösl auch viel Zeit, um der Jubilarin die besten Glück- und Segenswünsche zu überbringen und ihr eine wertvolle Madonna zu schenken. Als Schneidermeisterin ist Gebert bis heute überall mit ihrem Geschick und Talent gefragt. 16 Jahre war die Jubilarin im Pfarrgemeinderat. Sei Jahrzehnten gehört sie dem Katholischen Frauenbund an.

Die gebürtige Böhmischbruckerin heiratete 1955 in der Kreuzbergkirche in Pleystein ihren Ehemann Georg, der allerdings schon gestorben ist. Nur wenige Tage vor ihr feierte auch Sohn Josef Geburtstag, deswegen lud sie ihre Gäste auch in den Partykeller ihres Hauses an der Flurstraße ein. Natürlich schauten auch die drei Töchter vorbei. Neun Enkel gratulierten der Oma.

Zwar beteiligt sie sich heute nicht mehr selbst an der großen Regensburger Fußwallfahrt. Doch wenn sich der Zug in wenigen Tagen nach Altötting in Bewegung setzt, begleiten ihn Rosa Geberts Gedanken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.