Rot-Weiß fährt sportliche Erfolge ein - Spielgemeinschaft bei Jugendlichen
Kegler haben Nachwuchssorgen

Neuwahlen, die Ehrung der Clubmeister und treuer Mitglieder standen bei den Rot-Weiß-Keglern an. Spartenleiter bleibt Norbert Puff (links). Ihm steht neu Manfred Karl (hinten, Zweiter von links) als Stellvertreter zur Seite. Josef Karl und Jakob Gleixner (vorne, von links) wurden Clubmeister. Christian Wildenauer und Marion Gesierich (vorne, von rechts) wurde für ihre Treue zum Verein geehrt. Bild: dob
Lokales
Vohenstrauß
15.04.2013
25
0

Nachwuchssorgen plagen die Kegler von Rot-Weiß. Der Verein, der im vergangenen Jahr 45-jähriges Bestehen feierte, schrumpft immer mehr zusammen.

92 Männer und Frauen gehören Rot-Weiß noch an. Die Altersstruktur ist deutlich. Unter 18 Jahre sind gerade einmal drei Mitglieder. 32 Personen gehören zu den 18- bis 49-Jährigen, 16 zu den 50- bis 59-Jährigen und ab 60 Jahre halten 41 Mitglieder treu zum Verein. "Darunter befinden sich elf Frauen, alle über 18", ergänzte Spartenleiter Norbert Puff.

"Zweite" steigt aus

Sportwart Johannes Sier berichtete von einer Herrenmannschaft, einer gemischte Gruppe und einem A-Jugendteam, die in der vergangenen Saison gemeldet waren. Von den 17 aktiven Spielern kamen 15 zum Einsatz. Die "Zweite" nahm mangels Akteuren nicht mehr am aktiven Spielbetrieb teil. Die "Erste" belegt in der Bezirksliga Nord den elften Platz. Die "Gemischte" ist in der C-Klasse Weiden Gruppe 3 auf Rang zwei. Die A-Jugend, die eine Spielgemeinschaft mit Jugendlichen aus Moosbach, Tröbes und Eslarn bildet, fand sich am Saisonende auf dem vierten Platz.

Für die Bezirksmeisterschaften habe sich heuer niemand qualifiziert. Bei den Senioren B 100 Schub belegte Josef Karl bei der Kreismeisterschaft Rang drei. Mit der Versehrtenmannschaft des SKV Weiden wurde er Bayerischer Mannschaftsmeister und Zweiter im Einzel. Den Bezirkstitel holte sich Korbinian Karl. Die Clubmeisterschaft entschieden Josef Karl (Schnitt 433,1 Holz) und Norbert Puff (430,9) für sich. Jakob Gleixner (383,6) war Bester bei den A-Jugendlichen.
Bei den Neuwahlen gab es nur eine Änderung. Spartenleiter bleibt Norbert Puff. Ihm steht Manfred Karl zur Seite, der sich auch als Schriftführer einbringen wird. Peter Hanauer war nicht mehr für den Stellvertreterposten bereit. Die Kassengeschäfte führt weiterhin Hermann Bibel, Sportwart wurde wiederum Johannes Sier.

Gold und Bronze

Für langjährige Treue zeichnete Puff Christian Wildenauer für 40 Jahre im Verein mit der goldenen Vereinsnadel aus. Marion Gesierich erhielt die Klubnadel in Bronze für 15-jährige Aktivität. Karl-Heinz Fiebig ist 25 Jahre im Verein.

Glückwünsche übermittelte Bürgermeister Horst Frötschl. Thomas Groß zitierte den irischen Schriftsteller Oscar Wilde: "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." In Zukunft wollen die Kegler wieder eine bessere Zusammenarbeit mit dem Hauptverein anstreben, war zu vernehmen. Beim SpVgg-Altstadtfest will Rot-Weiß erneut einen Verkaufsstand übernehmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.