02.09.2014 - 00:00 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Vohenstraußer Realschüler versuchen sich im Stecken von elektronischen Schaltungen Bayernwerk-Azubi für einen Tag

von Redaktion OnetzProfil

Als Elektroniker versuchten sich die Schüler der Klasse 8a der Realschule Vohenstrauß. Bei einem Besuch des Bayernwerk-Ausbildungszentrums in Bayreuth durften sie selbstständig Schaltungen stecken und konnten so in das Berufsbild des Elektronikers für Betriebstechnik hineinschnuppern.

Der Leiter des Ausbildungszentrums Uwe Rosenberger begrüßte die Vohenstraußer und stellte kurz das Unternehmen Bayernwerk vor. Außerdem vermittelte er viele Informationen über eine Ausbildung bei dem Netzbetreiber. Besonders der Elektroniker für Betriebstechnik kam bei der technisch orientierten Klasse, die nur Buben besuchen, gut an.

Während der Lehrzeit, in der unter anderem die Bereiche "Elektroinstallation" und "Messtechnik" behandelt werden, durchlaufen die Azubis alle für diesen Beruf relevanten Abteilungen. Einige Auszubildende erklärten und zeigten den Realschülern verschiedene Steckschaltungen.

Pläne studiert

Anschließend durften die Besucher selbst Hand anlegen. Technische Pläne und Tipps der Azubis erleichterten die Aufgabe, einige Montagen vorzunehmen. Ganz unerwartet begrüßte die Gruppe auch eine ehemalige Schülerin der Realschule Vohenstrauß, die sich derzeit als angehende Betriebselektronikerin in Bayreuth ihre ersten Sporen verdient.

von der Klasse 8a derRealschule Vohenstrauß

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.