07.07.2017 - 16:28 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Baugebiet Sommerwiesen sehr beliebt Bauherren stehen parat

Eine knackig-kurze Sommersitzung legte am Donnerstagabend der Stadtrat im Rathaus aufs Parkett. In seinen Mitteilungen ging Bürgermeister Andreas Wutzlhofer näher auf das Baugebiet "Sommerwiesen" ein. Das Interesse von Bauwilligen ist groß.

Geht es nach Bürgermeister Andreas Wutzlhofer, dann können schon im September die Bauherren im Baugebiet "Sommerwiesen" loslegen. Momentan ist die Firma Seebauer aus Schwarzhofen mit den Tiefbaumaßnahmen beschäftigt. Bild: ck
von Christine Walbert Kontakt Profil

Der Rathauschef wies darauf hin, dass alle Interessierten am Montag, 17. Juli, um 19 Uhr zu einer Info-Veranstaltung ins Rathaus eingeladen sind. Verwaltungsleiter Alfons Sier ergänzte, dass dabei das weitere Prozedere besprochen werde.

Die Erschließungsarbeiten würden laut Wutzlhofer zügig voranschreiten. Er hoffe, dass das Areal bis September erschlossen ist. Die Bauwilligen, die sich für Parzellen am Rand des Baugebiets vormerken ließen, könnten laut Sier schon vorher mit dem Hausbau beginnen, da diese Grundstücke über den Tachetsbergweg erreichbar seien.

Hans Gösl wollte wissen, ob denn die Flächen für die Mehrfamilienhäuser schon verkauft seien, nachdem ein Bauherr in einer Zeitungsanzeige am vergangenen Samstag mit einem Plan und der Angabe von Details bereits für den Verkauf von Eigentumswohnungen geworben habe. "Definitiv verkauft ist noch nichts", meinte der Verwaltungschef. Allerdings gebe es einen Investor, der sich ein großes Grundstück reservieren ließ.

Auf Anfrage des NT erklärte Sier am Freitag, dass sich bislang für die 70 Parzellen des ersten Bauabschnitts 60 Interessenten gemeldet hätten. Bei einigen Bauplätzen gebe es sogar mehrere Bewerber. Hier gelte der Spruch: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." Er habe die Liste chronologisch erfasst. Eine Art Vorkasse, wie sie laut Wolfgang Töppl in anderen Gemeinden bei Bauplatz-Reservierungen verlangt werde, lehnen die Verantwortlichen im Rathaus ab. In der Infoveranstaltung können die Interessenten mit ihrer Unterschrift unter einem formlosen Kaufvertrag, den die Stadt bereithält, ihre Absicht verbindlich machen.

Der Grundstückspreis liegt bei 68 Euro pro erschlossenem Quadratmeter. Das große Plus des Neubaugebiets sei die optimale Lage: an der A 6 und der Umgehung nach Weiden, in unmittelbarer Nähe zu Ärzten und Supermärkten. Sier: "Ich hatte eigentlich gedacht, dass das Baugebiet für die nächsten zehn Jahr reicht. Wenn das Interesse weiter so anhält, müssen wir aber nächstes oder übernächstes Jahr bereits den zweiten Abschnitt erschließen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.