Breitband für rund 1000 Haushalte in der Großgemeinde Vohenstrauß ausgebaut
Schneller surfen

Bürgermeister Andreas Wutzlhofer, Breitbandpate Thomas Herrmann und Enrico Delfino (von links) von der Telekom gaben am Montag den Startschuss für höhere Geschwindigkeiten auf der Datenautobahn. Bild: dob
Politik
Vohenstrauß
07.03.2017
213
0

(dob) Vor allem Gewerbetreibende haben darauf lange gewartet: In der Pfalzgrafenstadt stehen nun Anschlüsse von bis zu 50 Megabit pro Sekunde zur Verfügung. Da strahlten nicht nur Bürgermeister Andreas Wutzlhofer und der städtische Breitbandpate Thomas Herrmann, als am Montag Enrico Delfino von der Telekom die Inbetriebnahme des vorangegangenen Breitbandausbaus startete.

Die Telekom verlegte in den vom Freistaat geförderten Gebieten rund 26 Kilometer Glasfaser und stellte 17 Multifunktionsgehäuse auf oder stattete die bisherigen mit neuester Technik aus. Von den Vorteilen können rund 1000 Haushalte in der Großgemeinde profitieren. Nur die Waldauer müssen sich noch gedulden. Ende April oder Anfang Mai soll es aber auch dort soweit sein.

Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler wurde das Kupfer- durch Glasfaserkabel ersetzt. Die Verteiler wurden deswegen zu Multifunktionsgehäusen (MFG) umgebaut. Die großen grauen Kästen am Straßenrand sind somit Mini-Vermittlungsstellen. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit. Für die schnellen Internetanschlüsse müssen die Kunden aber selbst aktiv werden und einen Produktwechsel bei ihrem Anbieter beantragen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.