17.10.2017 - 20:00 Uhr
VohenstraußSport

Alters- und Seniorenschießen im Sportschützengrenzgau Vohenstrauß Michael Göhl und Karlheinz Hagner siegen

Den Kirchweihsonntagabend wählte der stellvertretende Gauschützenmeister Anton Hirnet vom Sportschützengrenzgau für die Pokalverleihung an die Sieger des Alters- und Seniorenschießens, das die Schützengesellschaft in Vohenstrauß ausrichtete. Mit 69,7 Ringen entschied Michael Göhl vom Schützenverein "Edelweiß" Roggenstein die Seniorenklasse für sich.

Stellvertretender Gauschützenmeister Anton Hirnet (Zweiter von links) und Sportleiter Robert Diermeier (rechts) gratulieren den erfolgreichen Teilnehmern am Alters- und Seniorenschießen im Sportschützengrenzgau. Bild: dob
von Elisabeth DobmayerProfil

Auf dem zweiten Platz folgte Bernhard Bodensteiner von "Bayerntreu" Lennesrieth mit 75 Ringen. Günter Knechtel von der Schützengesellschaft Vohenstrauß mit 81,6 Ringen wurde Drittplatzierter. In der Altersklasse setzte sich an der Spitze Karlheinz Hagner vom Schützenverein "Enzian" Frankenreuth mit 39,6 Ringen durch.

Auf den weiteren Plätzen folgten Günter Bodensteiner aus Vohenstrauß (72,6) und Petra Zielbauer aus Heumaden (85,3). Schützenmeister Johann Gösl aus Roggenstein holte sich mit 71 Punkten die meisten Zähler auf der Glücksscheibe. Vier Punkte weniger erreichte Richard Arnold aus Waldthurn und wurde damit Zweiter. Auf den dritten Platz kam wiederum Karlheinz Hagner mit 60 Punkten. Insgesamt nahmen 29 Schützen aus 12 Vereinen teil, davon kamen 16 Schützen aus der Seniorenklasse und 13 Sportler aus der Altersklasse.

Die meisten Wettbewerbsteilnehmer stellten die Gastgeber (7), gefolgt vom Schützenverein "Loisbachtal" aus Heumaden (4) und dem Schützenverein "Edelweiß" Roggenstein sowie "Enzian" Frankenreuth (jeweils 3). Von den Schützenvereinen Moosbach, Pfrentsch und Lennesrieth kamen jeweils zwei Schützen und aus Tännesberg, Pleystein, Döllnitz und Waldheim jeweils ein Vertreter in die Pfalzgrafenstadt. Sportleiter Robert Diermeier gratulierte den erfolgreichen Sportschützen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.