Fußball
Doppelchance für Vohenstrauß

Trainer Norbert Prediger fordert volle Konzentration: Die SpVgg Vohenstrauß hat an diesem Wochenende mit zwei Heimspielen die große Chance, im Abstiegskampf Boden gutzumachen. Bild: G. Büttner
Sport
Vohenstrauß
05.04.2018
68
0

Die SpVgg Vohenstrauß steht vor einem Wochenende der Weichenstellung: Zunächst empfangen die Rotweißen am Freitag um 18.30 Uhr den TuS Kastl, zwei Tage später gastiert um 15 Uhr der TSV Detag Wernberg im Sportzentrum. Für die Heimelf geht es in beiden Partien um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Der TuS Kastl spielt diese Saison sehr stark und hat bereits zehn Punkte mehr auf dem Konto als die SpVgg. In der Vergangenheit tat man sich immer schwer gegen den TuS. Dennoch will die Mannschaft alles geben, um den Dreier zu behalten und damit den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren. Jedoch schaut es personell nicht optimal aus. Viele Stammspieler aus der Vorrunde sind noch verletzt. Trainer Norbert Prediger hat jedoch genügend starke Spieler zur Verfügung und wird ein schlagkräftiges Team aufbieten.

Bereits am Sonntag gastiert der TSV Detag Wernberg ins Sportzentrum. Die Gäste müssen ebenfalls noch nachlegen, liegen sie doch aktuell mit nur zwei Punkten mehr auf dem Konto als Vohenstrauß auf Platz zehn. "In diesem Sechs-Punkte-Spiel sollten wir die Punkte in Vohenstrauß belassen", fordert Abteilungsleiter Gerald Grosser. Bei einer optimalen Punkteausbeute dieses Wochenende könnte die SpVgg kurz durchatmen. Mit Hirschau wartet dann der nächste Nachholspielgegner, der in der Tabelle ganz eng auf Tuchfühlung zur SpVgg liegt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.