Fußball
Keine Punkte für Vohenstrauß

Der Vohenstraußer Stefan Gmeiner (rechts) und sein Gegenspieler Andreas Wagner vom FC Wernberg liefern sich einen intensiven Zweikampf. Der FC Wernberg entführte mit 4:2 alle drei Punkte aus dem Vohenstraußer Sportzentrum. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Vohenstrauß
11.08.2017
65
0

Die SpVgg Vohenstrauß bleibt in der neuen Bezirksliga-Saison ohne Sieg. Gegen den FC Wernberg setzte es am Freitagabend eine 2:4-Heimniederlage.

(mwr) Nach einer, vor allem in der zweiten Halbzeit schwachen Leistung bleibt die SpVgg Vohenstrauß auch im vierten Spiel sieglos. Die keineswegs übermächtigen Gäste nutzten ihre Chancen konsequent und nahmen die Punkte verdient mit nach Wernberg.

Bei Dauerregen und schwierigen Platzverhältnissen entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel. Beide Teams waren zunächst auf die Defensivarbeit bedacht und verhinderten mit Erfolg die Angriffsbemühungen. Vohenstrauß konnte sich ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld erspielen, dennoch blieben klare Torchancen Mangelware. Eine Ausnahme stellte die siebte Spielminute dar, als Striegl nach einem Freistoß aus dem Halbfeld recht unbedrängt zum Kopfball kam, das Spielgerät jedoch knapp über das Tor setzte. Zäch versuchte nach 20 Minuten per Weitschuss zum Erfolg zu kommen, dieser Strich jedoch klar am Pfosten vorbei.

Zu diesem Zeitpunkt überraschend gelang der Heimelf zehn Minuten später doch der Führungstreffer. Frank schoss aus circa 25 Metern aufs Tor, den Aufsetzer konnte Gäste-Torwart Lang nur nach vorne abprallen lassen und Striegl verwertete. Der Führungstreffer brachte nicht mehr Sicherheit in die Aktionen der Gastgeber. Wernberg kam etwas stärker auf, blieb jedoch ohne klare Torchance. Mit der ersten gefährlichen Aktion gelang den Gästen kurz vor der Halbzeit der überraschende Ausgleich. Einen Eckball verlängerte Ebenburger per Direktabnahme unhaltbar ins lange Eck.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielverlauf zunächst wenig. Vohenstrauß versuchte das Spiel zu kontrollieren und zu Chancen zu kommen, Wernberg verteidigte jedoch zunehmend sicherer und kam über Konter zu Chancen. Einen solchen Gegenangriff nutzen die Gäste in der 63. Spielminute zum Führungstreffer. Eigentlich war der Angriff bereits unterbunden, der Ball sprang aber glücklich wieder zu einem Wernberger zurück, dieser legte überlegt quer und Schatz vollendete aus kurzer Distanz. Wenige Minuten später leistete sich die SpVgg-Hintermannschaft einen leichten Fehler, Zimmermann nahm den Ball auf, sein Zuspiel erreichte erneut Schatz, der den Ball aus 15 Metern ins Kreuzeck zirkelte. Damit war die Partie entschieden. Biller erhöhte in der Schlussphase per abgefälschten Schuss sogar noch auf 1:4, ehe Gmeiner mit einem Flachschuss für eine Resultatsverbesserung sorgte.

SpVgg Vohenstrauß: Kederer, Gmeiner, Schmidt, Kett, Schieder, Striegl, Zäch (69. Gottfryd), Ertl, Müssig, Stahl, Frank

FC Wernberg: Lang, Biller, Wagner, Zimmermann (71. Grill), Schatz, Lindner St., Lorenz, Schwirtlich (83. Schmid), Lindner Chr., Ebenburger, Auer

Tore: 1:0 (30.) Sebastian Striegl, 1:1 (44.) Sebastian Ebenburger, 1:2 (63.) Maximilian Schatz, 1:3 (66.) Maximilian Schatz, 1:4 (82./Eigentor) Fabian Ertl, 2:4 (85.) Stefan Gmeiner - SR: Jonas Beinhofer (Regensburg) - Zuschauer: 125
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.