21.07.2017 - 23:30 Uhr
VohenstraußSport

Fußball Vohenstrauß vorsichtig optimistisch

Es geht wieder los: Nach einer kurzen Sommervorbereitung von gut vier Wochen geht es für die SpVgg Vohenstrauß am Samstag um 15 Uhr schon wieder um Punkte in der Bezirksliga Nord. Mit dem SV Hahnbach hat man gleich eine schwere Auswärtsaufgabe vor der Brust. Die Truppe von Neu-Trainer Rüdiger Fuhrmann wird sicher alles daran setzen, den Auftakt erfolgreich zu gestalten . Dementsprechend sollten sich die SpVgg-Kicker um Kapitän Florian Kett auf einen heißen Kampf einstellen.

Die SpVgg Vohenstrauß gastiert zum Saisonauftakt beim hoch eingeschätzten SV Hahnbach. Nicht dabei ist Christoph Rewitzer, der wegen eines Außenbandrisses ausfällt. Bild: A: Schwarzmeier
von Redaktion OnetzProfil

Von einer wechselhaften Vorbereitung spricht SpVgg-Coach Ronny Tölzer. Die durchwachsenen Ergebnisse in den Testspielen will er dabei nicht überbewerten: "Wir hatten leider in keinem Testspiel den kompletten Kader zur Verfügung, immer wieder fehlten Spieler aus verschiedenen Gründen, und auch einige angeschlagene Spieler sind zu beklagen. Daher wissen wir nicht genau, wo wir stehen, sagt Tölzer. "Trotzdem spricht für uns, dass wir eine eingespielte Truppe haben und in der Offensive durch die Rückkehr von David Dupal und Neuzugang Johannes Stahl an Qualität gewonnen haben."

Die Vereinsführung hat heuer das Ziel "einstelliger Tabellenplatz" ausgerufen und hofft auf eine ruhigere Saison ohne große Abstiegssorgen. Dafür ist ein guter Start unbedingt notwendig. "Wir haben in der letzten Saison beide Extreme erlebt: Einen krassen Negativlauf im Herbst, aber dann auch eine tolle Erfolgsserie, als die Mannschaft im Frühjahr ihr Potenzial abrufen konnte", resümiert sportlicher Leiter Markus Wildenauer und sagt weiter: "Aus diesem Grund wollen wir in dieser Saison erfolgreich starten."

Das Spiel in Hahnbach wird sicher ein erster Gradmesser sein. Auch die Gastgeber spielten eine schlechte Vorrunde und kämpften sich nach der Winterpause mit sehr starken Leistungen aus dem Tabellenkeller. Dabei holte Hahnbach in der Rückrunde sogar noch zwei Zähler mehr als Vohenstrauß. Christoph Rewitzer fällt mit einem Außenbandanriss definitiv aus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.