Judo
Hand- und Fußtechniken: Karateka schulen sich in Vohenstrauß

Sport
Vohenstrauß
16.05.2017
77
0

Ein Landeslehrgang der Extraklasse machte Vohenstrauß zu einem Mekka des Karatesports. Nahezu 100 Karateka aus ganz Bayern reisten am Wochenende zur Weiterbildung an. Dojo-Leiter Manfred Horn und sein Team hatten alles bestens organisiert. Mit Wolfgang Weigert (6. Dan), Präsident des Deutschen und Bayerischen Karateverbands, sowie Helmut Körber (6. Dan), Prüferreferent des Bayerischen Karatebunds, waren zwei Koryphäen des deutschen Karatesports als Trainer anwesend. In den lehrreichen Trainingseinheiten sowohl in der Unterstufe (von Weiß- bis Lila-Gurt) als auch in der Oberstufe (von Lila- bis Schwarz-Gurt) zeigten Weigert und Körber für alle Graduierungen, wie Hand- und Fußtechniken perfekt zur Abwehr von Angriffen und zum Gegenangriff eingesetzt werden können. In der Unterstufe wurden die "Heian-Katas" geübt und verfeinert. In der Oberstufe arbeiteten sich die Teilnehmer an der "Kata Meikyo" ab, was so viel bedeutet wie "heller Spiegel". Auch Zuschauer verfolgten die Vorführungen in der Dreifachturnhalle. Körber verlängerte nach dem Lehrgang etliche Prüfer- und Übungsleiterlizenzen. Auch eine Kyu-Prüfung und eine Dan-Prüfung fanden statt. Bild: dob

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.