22.04.2018 - 20:00 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Sportlicher Aktionstag für Kinder Piraten erobern die Turnhalle

Wenn kleine Piraten die Weltmeere erobern und ausgefuchste sportliche Fertigkeiten vollbringen, dann ist in der Dreifachturnhalle die Piratenolympiade des Turnvereins ausgebrochen.

von Elisabeth DobmayerProfil

An diesem Nachmittag war viel geboten. Eingeteilt in altersgemäße Teams, durften sich die Eltern-Kind-Gruppen unter Anleitung von Anke Mittelmeier im hinteren Teil der Dreifachturnhalle austoben und per Wäscheklammern festhalten, an welcher Station sie bereits waren. Je mehr Klupperl ein Kind am Shirt hatte, um so fleißiger war es auf der Parcoursrunde unterwegs.

Ehrgeizig sammelten die älteren Kindergartenkinder ihre Pluspunkte. Einäugige Seeräuber wurden am laufenden Band mit Stiefeln zu Boden gebracht. Christine Rupprecht hatte ganz schön was zu tun, die Pappgesellen für die Gummistiefel-Wurfakrobaten immer wieder in Position zu bringen. An Seilen schwangen sich die Kinder über einen gefährlichen Fluss, überquerten Baumstämme oder kletterten auf einen hohen Berg. Die verschiedensten Ideen brachten den Kindern viel Spaß.

Mit einem Ball wurden Kegel umgestoßen und an anderer Stelle war facettenreich ein Kokosnusstennisspiel vorbereitet. Eine inspirierende Weltreise durfte unternommen werden, bei der man auch zur Abkühlung ins Meer springen konnte. Nachdem die Kinder über Lianen balanciert waren, durften sie noch ein gefährliches Tunnel durchqueren.

Natürlich machte so ein Piratenfest auch hungrig. Deshalb legten die Betreuer, meist Erzieher aus den Kindergärten und TV-Übungsleiter, auch eine Pause mit den eifrigen Turnern ein. Vor allem die unter Dreijährigen waren ganz schön gefordert. Klettern, wippen, rutschen, balancieren oder schwingen machten die kleinen Racker ganz schön müde. Beim Rundlauf flitzten die Sportlichsten nur so über den Hallenboden und bei der Tunnelfahrt oder beim Wackelpfad durfte gerne Papa oder Mama die helfende Hand reichen.

Spaß an der Bewegung

Ziel von Magdalena Simon, die ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) beim Turnverein leistet und die Piratenolympiade als Projektarbeit für ihren Abschluss ausgearbeitet hat, war es möglich, alle Kinder zum Mitmachen zu bewegen und alle Sinne bei den Teilnehmern anzusprechen. Dabei ging es nicht um sportliche Höchstleistung, sondern um das Gemeinschaftsgefühl der körperlichen Betätigung.

Bei ihrem Abschluss wird Magdalena die Piratenolympiade den anderen 24 FSJ-lern aus der Oberpfalz vorstellen. Für die Kinder in der Dreifachturnhalle war der Aktionstag die Premiere. Manuela Völkl unterstützte die FSJ-lerin bei der Ausarbeitung, die tags zuvor ihren 20. Geburtstag feierte. TV-Vorsitzender Klaus Nigg freute sich über den Zuspruch der Kinder, die dazu am Freitagnachmittag in die Dreifachturnhalle gekommen waren.

Noch keinen Nachfolger

Leider habe sich noch kein FSJ-Nachfolger für das kommende Schuljahr beim Turnverein gemeldet, bedauerte Nigg. Felix Sollfrank lieferte die passende Mitmachmusik. Manuela Völkls dreijähriger Enkel David aus Burglengenfeld dürfte der weitestangereiste Turner gewesen sein. "Er war wegen der Piratenolympiade schon die ganze Woche aufgeregt", berichtete Völkl.

Am Ende gab es für alle Urkunden und Medaillen, die die Sparkasse und die AOK gestiftet hatten. Dritter Bürgermeister Johann Gollwitzer schaute ebenfalls vorbei. Bei einer Tombola gab's tolle Preise zu gewinnen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp