Abschiede im Pfarrgemeinderat
Mit gläubiger Überzeugung

Dekan Alexander Hösl verabschiedet verdiente Pfarrgemeinderäte. Am längsten war Anneliese Hassmann aus Vohenstrauß (Dritte von rechts) mit 24 Jahren dabei. Erika Sollfrank aus Vohenstrauß (Fünfte von links) und Edeltraud Götz aus Böhmischbruck (links) bringen es auf 20 Jahre. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
25.03.2018
170
0
 
Michaela Wolfinger (Dritte von rechts) wurde für 36 ununterbrochene Mitarbeit im Pfarrgemeinderat geehrt. Sie ist auch im neugewählten Gremium wieder dabei, genauso wie Dr. Gunter Ferazin (rechts), Erika Kiesl aus Waldau (links) und Erika Hilburger (Mitte) sowie Johanna Kurzka (Zweite von rechts) aus Böhmischbruck.

Viele Frauen und Männer engagieren sich in den Pfarrgemeinderäten. Dekan Alexander Hösl lobt bei der Verabschiedung der Pfarrgemeinderäte deren Arbeit.

Obertresenfeld. "Sie machen das aus gläubiger Überzeugung. Ohne diese guten Geister wäre die Kirche buchstäblich 'rat-los'", sagte Hösl in der Zoigl-Lounge in Obertresenfeld bei der Verabschiedung verdienter Pfarrgemeinderäte. Dabei werde in Zukunft die Arbeit in den Gemeinden sicher nicht leichter, vermutete der Dekan. "Wir müssen fest zusammenstehen und dürfen unsere Energien nicht in unnötigen, Grundsatzdebatten verlieren." Die Pfarrgemeinderäte dürften sich die Sache Jesu nicht täglich marode reden lassen und müssten aktiv gestaltend dagegen angehen.

Wenn er heute einige aus dem Gremium verabschiede, bitte er sie trotzdem, weiterhin zur Sache Jesu zu stehen. "Jeder kann an seinem Platz, wo ihn Gott hingestellt hat, Seelsorge betreiben und der Botschaft ein menschliches Gesicht geben." Viele hätten sich über Jahre in der Ortskirche und Pfarreiengemeinschaft eingebracht. "Diese Arbeit ist mit Geld nicht zu bezahlen."

Anneliese Hassmann verabschiedete sich nach acht Jahren aus dem Pfarrgemeinderat Vohenstrauß. Zuvor war sie bereits von 1990 bis 2006 im Pfarrgemeinderat tätig und stieg nach einer vierjährigen Pause wieder ein, so dass mittlerweile 24 Jahre zusammenkommen. Erika Sollfrank bringt es auf 20 Jahre und Josef Fritsch aus Obertresenfeld unterstützte das Gremium 16 Jahre lang als berufenes Mitglied. Ebenfalls berufenes Mitglied war Thomas Bierler 2006 bis 2014 und in der letzten Periode gewähltes Mitglied (12 Jahre).

Aus dem Pfarrgemeinderat Böhmischbruck verabschiedete sich Gerhard Biegerl aus Kößing nach insgesamt 12 Jahren. Er war von 1998 bis 2002 Sprecher des Pfarrgemeinderats und von 2014 bis 2018 Stellvertreter. Edeltraud Götz setzte sich 20 Jahre im Ortsteil für die Gemeinschaft ein. Nach acht Jahren war für Daniel Faltenbacher aus dem Benefizium Waldau Schluss und nach insgesamt 16 Jahren auch für Andreas Kiesl. Von 2002 bis 2006 war er berufenes Mitglied im Gremium. Seit 24 Jahren lenkte Monika Uschold aus Oberlind die Geschicke des Pfarrgemeinderats im Ortsteil als Sprecherin. Unermüdlich war sie für die Pfarrei unterwegs, organisierte und setzte sich für die Christen der Filialgemeinde St. Thomas ein. Für den Pfarrer war sie erste Ansprechpartnerin. Ebenfalls verabschiedet wurden Regina Rössler und Helmut Braun, die sich jeweils als berufenes Mitglied in den vergangenen zwölf Jahren stark für die Gemeinschaft machten.

Dekan Hösl ehrte langjährige Mitstreiter aus den Pfarrgemeinden für ihre Verdienste. Seit 36 Jahren ist Michaela Wolfinger nicht mehr aus der Pfarrgemeinde wegzudenken, besonders in der Partnerschaft und Zusammenarbeit mit Stríbro/Mies. Von 1982 bis 1990 und von 1998 bis 2006 war sie zudem stellvertretende Vorsitzende. Jeweils 20 Jahre sind es bei Dr. Gunter Ferazin (Vohenstrauß); Johanna Kurzka und Erika Hilburger (Böhmischbruck) sowie Erika Kiesl (Waldau). Folgende Pfarrgemeinderatssprecher wurden in den jeweiligen Gremien bei den konstituierenden Sitzungen gewählt. Pfarrgemeinde Vohenstrauß: Dr. Manfred Bauer; Stellvertreter: Reinhard Kick. Pfarrei Böhmischbruck: Luise Feneis; Stellvertreterin: Anna Biegerl. Benefizium Waldau: Alexander Koller; Stellvertreterin: Erika Kiesl. Filialgemeinde Oberlind: Willi Kellner; Stellvertreterin: Helga Guber.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.