06.02.2018 - 20:00 Uhr
Vohenstrauß

Am Faschingssonntag stülpt sich Altenstadt wieder die Narrenkappe über Aufstellen zum Gaudiwurm

Die Vorfreude auf den 23. Gaudiwurm am Sonntag, 11. Februar, durch Altenstadt ist bereits überall spürbar. In vielen Scheunen wird an den Festwagen gebaut, gemalt und geschraubt.

Prächtige bunte Vögel tanzten im vergangenen Jahr durch die Straßen von Altenstadt.
von Elisabeth DobmayerProfil

Altenstadt. Jederzeit können sich noch spontane Teilnehmer bei "Altenstadt-Genau"-Präsident Christoph Gollwitzer anmelden. Der Umzug formiert sich an der Neumühlstraße und Buchengasse, damit um 14 Uhr der Startschuss fallen und Ehrenpräsident "Altmüllner" Markus Schönberger seine Bonbonwurfmaschine mit lautem Gedröhne wieder in Gang setzen kann.

Spätestens zu diesem Zeitpunkt werden auch die Geheimnisse um den diesjährigen handgemachten Orden gelüftet. Vom Unterdorf geht es über die Waldthurner Straße ins Oberdorf, danach wird umgedreht und wieder an den Ausgangsort zurückgezogen. Anschließend ist die After-Zug-Party im Rittersaal beim "Schloßwirt" mit der legendären Bar des Faschingsvereins angesagt. Für Stimmung sorgt DJ Rais.

In der Gaststube spielen "D'Hogga" Walter Heinrich und Josef Zimmermann zur Unterhaltung sowie zum Tanz auf. Natürlich zeigt auch die Garde ihr Können bei den Auftritten. Ganz Altenstadt stülpt sich am Sonntag die Faschingslaune über. Egal ob beim "Schloßwirt", im Gasthof "Grüner Baum" oder in der Kegelbahn-Gaststätte "Triff Nix": Allen Gasthäusern statten das Prinzenpaar Julia Stangl und Johannes Pohl sowie die Garde einen Besuch ab.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp