06.03.2018 - 07:22 Uhr
Vohenstrauß

Böiger Wind verteilt Schnee auf B 22 - Oberviechtacher verletzt Unfall aufgrund von Schneewehe

 Eine Schneewehe wurde einem 29-jährigen Oberviechtacher am Montag auf der Bundesstraße 22 zum Verhängnis, obwohl die übrigen Straßen schneefrei waren.

Damit hatte der Oberviechtacher Autofahrer nicht gerechnet: obwohl die Bundesstraße 22 sonst frei befahrbar war, wehte der Wind in einem Waldstück bei Großenschwand Schnee auf die Straße. Nach der Schleuderpartie kippte der Wagen um und blieb auf dem Dach liegen.
von Elisabeth DobmayerProfil

 Großenschwand. Mit seinem Opel-Kombi befuhr er gegen 22.55 Uhr aus seinem Heimatort kommend die Strecke in Fahrtrichtung Weiden. Starke Windböen beförderten die geringen Schneemengen von der steilen Böschung auf die Fahrbahn. Kurz nach Großenschwand in einem Waldstück wurde der Autofahrer von diesem Schnee auf der Fahrbahn überrascht. Das Heck des Fahrzeugs brach aus und der Pkw-Lenker verlor die Herrschaft über seinen Wagen. Nach einem Überschlag blieb er auf dem Dach auf der entgegengesetzten Fahrbahn liegen.

Glücklicherweise verletzte sich der Autofahrer bei dieser Schleuderfahrt nur leicht und wurde vom Helfer vor Ort und dem BRK-Team versorgt. Der Oberviechtacher konnte sich selbst aus seinem umgestürzten Fahrzeug befreien. Kreisbrandmeister Christian Demleitner war ebenso am Einsatzort wie die Feuerwehrkräfte aus Lerau und Döllnitz, da in der Leitstellenmeldung als Unfallort fälschlicherweise Wieselrieth angegeben wurde. Die Polizei aus Vohenstrauß nahm den Unfall auf. Der Schaden dürfte sich schätzungsweise auf etwa 10.000 Euro belaufen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp