Erinnerungen an die Erstkommunion in der Pfarrkirche St. Erhard
Nicht in den Kinderschuhen stecken bleiben

Mit Pfarrer Gerhard Schmidt (links) blickten die Jubilare auf ihre Erstkommunion zurück, die sie vor 50 und 25 Jahren feierten. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
17.05.2017
114
0

Roggenstein. (dob) Kommunionjubilare, die vor 25 und 50 Jahren zum ersten Mal an den Tisch des Herrn gingen, haben sich am Muttertag an gleicher Stelle wiedergetroffen, um sich an dieses große Ereignis zu erinnern. Pfarrer Gerhard Schmidt meinte, dass man auf einen Berg steige, wenn man einen Überblick über eine Landschaft bekommen wolle. Ausgangspunkt sei aber immer das Tal.

Vieles hätten die Kommunionjubilare bisher in ihrem Leben erlebt, manchmal gewiss auch Bitteres erfahren. Der Glaube müsse sich vertiefen und weiterentwickeln nach den Erkenntnissen der heutigen Zeit. Dabei dürfe man keinesfalls in den Kinderschuhen des Glaubens stecken bleiben und so durchs Leben gehen, mahnte der Geistliche.

Vor 50 Jahren feierten Erstkommunion: Siegfried Maier, Rita Wirth (geborene Waldhier), Herbert Scheibl, Rita Troglauer (Lindner), Johann Eiberweiser, Josef Lindner, Johann Bojer, Anna Plank (Rom), Johann Herrmann, Wolfgang Lang und Wolfgang Schlehuber. Außerdem Karin Haida, Maria Walberer (Knorr), Gerhard Schiller, Günther Kahriger, Oswald Grüner, Karl Forster, Gerhard Lingl, Lydia Süß (Feselmeier) und Helga Schösser (Ertl). Vor 25 Jahren waren Tobias Braun, Mathias Kraus, Marina Maier, Stephan Mitlmeier und Elisabeth Sailer (Mittelmeier). Außerdem Elisabeth Albrecht, Corina Schmidt, Thomas Duhr, Veronika Forster, Daniel Grünauer, Franziska Grünauer, Manuel Keim, Andreas Pausch, Alexander Retzer, Stefan Ries und Angela Zahner an der Reihe.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.