Erster TV-Aktiv-Tag
Schaufenster des Turnvereins

Der vierjährige Leon Ach aus Altenstadt/WN (rechts) war der absolute Publikumsliebling.
Vermischtes
Vohenstrauß
20.03.2017
125
0
 

Beim ersten "TV-Aktiv-Tag" zeigen rund 200 Sportler Flagge für den Turnverein Vohenstrauß. Ein kleiner Mann steht dabei ganz besonders im Mittelpunkt.

Die Sportler von 2,5 bis über 70 Jahren präsentierten sich in der mehrstündigen Galavorstellung am Sonntag in der Dreifachturnhalle dem Publikum beim ersten "TV-Aktiv-Tag". Er folgt dem bisherigen Turnerabend in der Vorweihnachtszeit. 11 Sparten mit 25 Unterabteilungen zeigten die Vielfalt an sportlicher Betätigung und öffneten eine Art Schaufenster.

Über 60 Übungsleiter kümmern sich während des Jahres um die große TV-Sportfamilie, sagte dritter Vorsitzender Wolfgang Weber. Neben Ehrenvorsitzender Marlies Bauer, Ehrenmitglied Hans Baierl und dem Vizepräsidenten des Bayerischen Triathlonverbands, Gerd Rucker, waren die Vertreter der Grundschule mit Konrektorin Dorit Schmid und Birgit Pruy in die Dreifachturnhalle gekommen. Stellvertretende Landrätin Margit Kirzinger und der Tännesberger Bürgermeister Max Völkl waren ebenfalls im Publikum.

Bunter Querschnitt

Für den Auftakt versammelten sich alle Sportler in der Halle zum Aufwärmlied "Sport hält alle Tiere fit". Die kleinsten Turner nahmen ihre Mütter an die Hand, und mit Wolfgang Meidenbauer ließ sich auch ein Vater zum Mitmachen hinreißen. Der 14-jährige DJ Felix Sollfrank kümmerte sich um die Einspielungen für die Vorführungen. Größter Publikumsliebling des Nachmittags war der vierjährige Leon Ach aus Altenstadt/WN, der mit der Judo-Abteilung auftrat und sich mit viel Witz und Humor in die Herzen der Zuschauer schlich. Die spendeten begeistert Applaus. Die Judokas mit Rudi Pieleck und Abteilungsleiterin Anna Dierl gaben einen bunten Querschnitt ihres Sports.

Anschließend zeigten die "Fitten Kids" mit Felix Rucker und Christine Rupprecht, dass Bewegung Spaß macht, unter anderem mit Ballwurfspielen. Entzückt waren die Gäste bei der Vorführung der Kleinsten beim "Eltern-Kind-Turnen" mit Anke Mittelmeier zum Hit der Spider-Murphy-Gang "Skandal im Sperrbezirk". Ziemlich bunt ging es bei der Leichtathletik-Abteilung mit Regina Puff und Andrea Woldrich zu, als die Kinder unter dem Fallschirm hervorkamen und ihn in sanften Bewegungen in der Halle schwangen. Danach zeigten sie einen Ausschnitt des Leichtathletiktrainings über Hürden, Bänke und Kästen.

Seit 20 Jahren versucht Emmi Weber, ihre Senioren-Gymnastikgruppe Ü 60 für einen Auftritt zu bewegen. Sogar Weber klinkte sich als einziger Mann in den "Dance the Irish Stew" mit den Holzstäben ein. Dafür gab es am Ende auch für jeden Teilnehmer Blümchen, die Kinder den überraschten Senioren überreichten.

Dagmar Schmidt übernahm in der Pause die Bewirtung der Gäste. Mit Katja Zierer, Christina Lehner und Laura Schwertfeger, die ein Freiwilliges Soziales Jahr beim TV absolviert, ging es mit dem "Purzelvolk" im Sauseschritt weiter, bevor Manfred und Anna Horn die Karatekunst mit ihrer Gruppe unter lautem Kampfgeschrei zum Besten gaben. Nach einem kurzen Bühnenumbau eroberten die "Powerkids" mit Bettina Voit, Christina Lehner und Laura Schwertfeger mit Rollbrettern und Pedalos mit vollem Tempo den Hallenboden. Zum bekannten Lied von Andreas Bourani "Ein Hoch auf uns" versammelten sich alle Teilnehmer zum Finale und ließen einen bunten Luftballonregen über sich ergehen.

Dank an Manuela Völkl

Stellvertretender Vorsitzende Dieter Mittelmeier dankte allen Helfern und verabschiedete Manuela Völkl, die seit über 25 Jahren diese Veranstaltung organisiert hat und nun das Zepter an jüngere Mistreiter abgeben will. Mittelmeier informierte weiter, dass der TV das Konzept dieser Veranstaltung überarbeiten wolle. Obwohl Vorsitzender Klaus Nigg am Samstag 60. Geburtstag feierte, ließ er es sich nicht nehmen, kurz in der Halle vorbeizuschauen. Jeder Teilnehmer erhielt beim Verlassen der Halle Kartoffelchips zur Belohnung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.