20.02.2018 - 12:14 Uhr
Vohenstrauß

Feuerwehr Böhmischbruck Weißwurst statt Feierabendbier

Novum bei der Feuerwehr in Böhmischbruck. Der Vorstand lädt am Sonntagvormittag zur Jahreshauptversammlung mit Weißwurstfrühstück ein. Der Erfolg gibt den Verantwortlichen recht.

Beförderungen sprach der Kommandant Ludwig Höning (links) mit dem obersten Dienstherrn der Feuerwehren, Bürgermeister Andreas Wutzlhofer (Zweiter von links) an Feuerwehrfrau Martina Zielbauer (vorne) aus. Zum Löschmeister wurde Michael Meier (Dritter von links) ernannt. Für zehn Jahre aktiven Dienst wurde Andreas Sax (rechts) geehrt. Kreisbrandmeister Martin Weig (Zweiter von rechts) gratulierte dazu.
von Elisabeth DobmayerProfil

Böhmischbruck. Vorsitzender Reinhard Wiesent stellte fest, dass mit 43 stimmberechtigten Teilnehmern 14 Personen mehr anwesend waren, als dies noch das Jahr zuvor der Fall war. Den Mitgliederstand gab er mit 197 Personen an, darunter 54 Damen.

Kommandant Ludwig Höning berichtete von 24 Einsätze. Dafür opferten die 36 Aktiven (davon 4 Frauen) mehr als 180 Stunden ihrer Freizeit. Hinzu kommen die zahlreichen Stunden für Übungen und Unterrichte. Bei den 7 Bränden waren der Einsatz am Trafohaus in Tännesberg, an der Kirche in Moosbach, am Grüngutcontainer und ein Freiflächenbrand im Feriendorf Maximilianshof. Weiter eilten die Floriansjünger zu jeweils einen Kaminbrand nach Tännesberg und Etzgersrieth sowie wegen der Brandmeldeanlage ins Hotel Maximilianshof.

Höning listete zudem 13 technische Hilfeleistungen auf. Die Alarmierungen erfolgten unter anderem nach einem Verkehrsunfall, Beseitigung einer Ölspur, Bäume über der Fahrbahn sowie einer Türöffnung und einer Tierrettung. Die Böhmischbrucker unterstützten zudem die Kameraden der Nachbargemeinde Moosbach bei Absperrmaßnahmen anlässlich des Heimatfests. Derzeit gehören 8 Jugendliche (davon 4 Mädchen) der Jugendgruppe an, die Bernhard Keck mit Unterstützung von Vincent Steger und Alexander Ring betreut.

Der Kommandant ernannte Jonas Feneis und Sebastian Kurzka zum Feuerwehrmann und Martina Zielbauer zur Feuerwehrfrau. Michael Meier stieg zum Löschmeister auf. Für zehn Jahre aktiven Feuerwehrdienst ehrte Höning Andreas Sax. Einen nachhaltigen Eindruck hinterließ der Auftritt beim Ostbayerischen Faschingszug zum Thema "Swingerclub". Vorsitzender Wiesent erinnerte an das Whiskyfest. Heuer wollen die Floriansjünger den Kinderspielplatz erneuern und die Aufstellung der neuen Spielgeräte bewältigen, die bereits seit einem Dreivierteljahr im Bauhof lagern.

Bürgermeister Andreas Wutzlhofer lobte die Feuerwehrleute, die sich stets mit viel Herzblut bei den zu bewältigenden Aufgaben einbringen würden. Durch die Umstrukturierung der Alarmierungspläne bei der Integrierten Leitstelle (ILS) seien die Einsätze erheblich angestiegen.

Kreisbrandmeister Martin Weig überbrachte die Grüße der Landkreisführungskräfte und dankte für die geleisteten Arbeiten. Er verwies darauf, dass der Atemschutztrupp nicht vernachlässigt werden sollte. Alte Gebäude würden für Übungsobjekte gerne angenommen. Er legte den Feuerwehrmännern einen großen Übungseifer ans Herz, denn der Ernstfall sei schnell da, wie der Unfall bei Ödbraunetsrieth tags zuvor zeigte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.