Frauenbund spendet insgesamt 800 Euro an Kinderkrebshilfe und städtisches Sozialamt
Damen zeigen Mitgefühl

Der Frauenbund Altenstadt zeigte sich großzügig und überreichte insgesamt 800 Euro an die Kinderkrebshilfe und das städtische Sozialamt. Helene Rolle und Andreas Wutzlhofer nahmen das Geld in Empfang. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
17.12.2016
22
0

Altenstadt. (dob) "Unnütz ist der Glaube ohne die Werke", besagt ein Sprichwort, das Frauenbund-Vorsitzende Martha Bauer bei der Adventsfeier im Gemeindehaus bemühte. Dort übergaben die Damen auch eine Spende.

"Nicht in jedem Haus scheint ein helles Licht in diesen Tagen des Advents", zeigte sich Bauer überzeugt. In vielen Familien greift das Leid in Form einer Krankheit um sich. Besonders schwer sei es immer, wenn Kinder davon betroffen sind, erkannte die Vorsitzende. Deshalb sei in diesen Situationen Mitgefühl wichtig. Der Vorstand habe deshalb beschlossen, 300 Euro an die Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz Nord zu übergeben. Vorstandsmitglied Helene Rolle nahm das Geld dankbar in Empfang.

Weitere 500 Euro überreichte die Vorsitzende an Bürgermeister Andreas Wutzlhofer für das städtische Sozialamt. Mitarbeiterin Ingrid Scheinkönig kenne die Fälle ganz genau und werde sich um die anonyme Verteilung kümmern.

Am Ende wies Bauer auf eine Veranstaltung des Vereins "Dornrose" hin, der am 4. Februar, von 10 bis 16.30 Uhr, einen Kurs für Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen unter dem Motto "Jede kann sich wehren" abhält. Veranstaltungsort ist die Turnhalle der Rehbühlschule in der Adalbert-Lindner-Straße 9 in Weiden. Die Teilnahmegebühr beträgt 27 Euro. Anmeldung bei "Dornrose", Telefon 0961/33 099 oder E-Mail dornrose@arcor.de und per Fax 0961/33 072.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.