James Bond und Miss Marple in der Realschule
Krimi-Legenden zum Anfassen

Fabian Klotz in Freizeitdetektivmanier eröffnete den Abend mit der Diatonischen.
Vermischtes
Vohenstrauß
19.03.2018
95
0
 
Die Neuntklässlerin Vanessa Kühlein führte die Zuschauer gekonnt durch den Krimiabend an der Realschule.

Wer ein guter Einbrecher werden will, muss üben. Und die Realschüler lernen nur von den Besten - etwa der Einbrecher-Seniorin. Untermalt wird der Krimiabend von Hits der Schulband, der Big Band und des Chors.

Bei der Einbrecher-Akademie lernen Anfänger ihre ersten Schritte. Doch auch Profis geben sich ein Stelldichein. Manchmal machen sie sich nur wichtig, aber die Einbrecher-Seniorin (Lisa Kreuzer) kann den jungen Einbrecherschülern (Johanna Grötsch, Anna Heimann, Paulina Stahl, Theresa Neuber und Antonia Stengel) noch etwas vormachen, obwohl sie schon im Ruhestand ist. "Drillinstructor" (Selina Novak) und Azubi (Marie Brunner) geben den Auszubildenden den letzten Schliff. Ihre Methoden: unerbittlich. Aber wer ein guter Einbrecher werden will, muss üben.

Die Neuntklässlerin Vanessa Kühlein führte charmant und gekonnt durch den Abend, den Fabian Klotz an der Steirischen Knopfharmonika mit der Munti-Polka in Freizeitdetektivmanier mit dunkler Sonnenbrille eröffnete und die Gäste auf die Fährte lockte. Hits der Schulband, Big Band und des Chors lockerten die Theaterbeiträge auf.

"Der Kommissar", "Rolling in the deep" oder das berühmte "Skyfall" waren ebenso dabei wie "In My Veins", "Ein Kompliment", "Banküberfall" oder das unvergessliche "Wer hat an der Uhr gedreht". Die Zuhörer genossen "Pink Panther" oder den Schlager aus den 50er Jahren "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett". Dann schwärmten die Juwelendiebe aus.

Zertifikat: "Einbrecher"

Für das Zertifikat "Perfekt ausgebildeter Einbrecher mit Zusatzqualifikationen" mussten die Prüflinge sich heimlich anschleichen und auskundschaften. Miss Marple (Cecilia Wagner) trat forsch und selbstbewusst auf und winkte Mr. Stringer (Sophia Neuber) auffordernd zu, der viel lieber eine "schönes, heißes Tässchen Earl Grey Tee" genießen würde, als nach einem unglaublich wertvollen Diamanten Ausschau zu halten.

Die zweite Lektion war "Das Überwinden von Laserstrahlen". Nicht nur sportlicher Einsatz, Feingefühl und Voraussicht waren bei dieser Prüfung erforderlich. "Das ist reine Schikane", schimpfte die Einbrecheroma. "Die zwei Obergschaftlhuber wollen uns nur dabei zusehen, wie wir uns zum Affen machen."

Eiskalt aber ohne Eis

Als James Bond 007 auftrat, wurde ihm schnell sein Lieblingsgetränk - ein Wodka Martini, eiskalt aber ohne Eis und geschüttelt nicht gerührt - serviert, bevor Inspektor Colombo (Antonia Kleber) mit Pathologin Quincy (Inge Frischholz) ratlos am Leichenumriss stand. Dann schien endlich der Zeitpunkt gekommen zu sein: Der Riesendiamant war zum Greifen nah. Falls nötig, und die Diebe erwischt werden, gab es ein Zusatzangebot für eine weitere Lektion: "Gefängnisausbruch leicht gemacht." Die wichtigste Regel lautete zum Schluss: "Lauft weg!" Begeistert zollte Realschuldirektor Andreas Meier Respekt für die Leistung, die seine Schüler an diesem Abend einem ebenso euphorischen Publikum zeigten. Sein Dank galt vor allem den verantwortlichen Lehrern Lucie Gollwitzer (Theater) und Jasmin Bösl sowie Stephanie Ebner-Rebl (Musik). Um die Technik kümmerten sich Felix Sollfrank sowie Paulus Kellner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.