Katholische Jugend Vohenstrauß wählt neuen Vorstand
Aktiv ins Pfarrleben einbringen

Mit einem neuen Vorstand soll die Katholische Jugend Vohenstrauß wieder belebt werden. Vorsitzende sind Stefanie Mittelmeier und Maximilian Biehler (vorne, rechts). Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
29.06.2017
154
0

(dob) Stefanie Mittelmeier übernimmt mit Maximilian Biehler die Führungsrolle bei der Katholischen Jugend Vohenstrauß (KJV) und will die Vereinigung wieder zu neuem Leben erwecken. In dieser Gemeinschaft wolle man älteren Ministranten, die keinen Dienst mehr am Altar ausüben, eine Gelegenheit bieten, sich trotzdem aktiv in das Pfarrleben einzubringen, informierte Mittelmeier.

Um die Kassengeschäfte kümmert sich zukünftig Felix Stubenrauch und die schriftlichen Arbeiten erledigt Sonja Löffler. Zu Beisitzern ließen sich Lisa Prem, Jakob Gleixner, Andrea Wildenauer und Franziska Pruy wählen.

Mittelmeier verwies darauf, dass die KJV am Fronleichnamstag bereits das Bratwurstgrillen für die Umzugsteilnehmer übernahm. Beim Pfarrfest boten die Jugendlichen Burger an. Heuer wollen sie sich auch in die Firmvorbereitung einbringen und Gruppenstunden leiten. Ein gemeinsamer Ausflug soll den Zusammenhalt in der Gemeinschaft stärken. Zudem soll ein erlebnispädagogisches Wochenende über das KAB-Institut geplant werden, erklärte die Vorsitzende. Es gebe sogar erste Überlegungen, den Bayerischen Abend wieder aufleben zu lassen.

Als junges Führungsgremium hätten sie viele Ideen, die in den nächsten Vorstandssitzungen mit Kaplan Ulrich Eigendorf besprochen werden sollen. Die Gemeinschaft würde sich über Neumitglieder freuen. Voraussetzung sei lediglich das Mindestalter von 16 Jahren. Interessierte bräuchten sich nur bei den Mitgliedern melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.