26.10.2016 - 16:16 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Kennametal spendet Geräte im Wert von rund 4000 Euro Werkzeug für Berufsschule

Angehende Zerspanungsmechaniker brauchen Genauigkeit, Fingerfertigkeit, Geduld und Geschick, aber auch das richtige Werkzeug. Im Kennametal-Konzern wird Ausbildung seit jeher großgeschrieben, die Zerspanungsbranche ist in der Region ein wichtiger Jobfaktor. Deshalb gibt es auch eine eigene Ausbildungswerkstatt im Werk am Braunetsriether Weg.

Damit die Europa-Berufsschule Weiden auf dem neuesten Stand der Technik ist, spendierte Kennametal Werkzeuge im Wert von rund 4000 Euro. Kennametal-Personalchef Michael Landgraf (links), Ausbildungsleiter Ludwig Fuchs (Zweiter von rechts) sowie die Lehrlinge Moritz Zeitler und Katharina Wittmann (Mitte) überreichten die Geräte an die Fachlehrer Thomas Glaser (Zweiter von links) und Ulrich Krapf (rechts). Bild: dob
von Elisabeth DobmayerProfil

Damit die jungen Nachwuchskräfte auch in der Europa-Berufsschule Weiden für ihre schulische Ausbildung beste praktische Voraussetzungen vorfinden, spendierte das Unternehmen der Bildungseinrichtung Bohr-, Fräs- und Drehwerkzeuge im Wert von rund 4000 Euro. Fachlehrer Ulrich Krapf und Thomas Glaser holten die vielen Werkzeugteile am Montag in Vohenstrauß ab.

Schon in der Vergangenheit sei man bei Kennametal nie auf taube Ohren bei der Unterstützung gestoßen, merkte Krapf an, als er Ausbildungsleiter Ludwig Fuchs für die hervorragende, qualitätsvolle und exquisite Ausstattung dankte. "Die gute Zusammenarbeit zwischen Kennametal und Europa-Berufsschule verläuft sehr konstruktiv und freundschaftlich", lobte Krapf außerdem Gerhard Lobinger und dem europaweit zuständigen Ausbildungsleiter Günter Steinhäußer sowie Personalchef Michael Landgraf, der ebenfalls in ganz Europa Verantwortung trägt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp