19.02.2018 - 07:02 Uhr
Vohenstrauß

Kurz vor Autobahnausfahrt Vohenstrauß-West Kia-Fahrer kracht auf A 6 in Lkw

Ein 61-jähriger Weidener übersah mit seinem Kia Venga in der Nacht auf Montag gegen 1.15 Uhr auf der Autobahn A 6 offenbar einen vorausfahrenden Sattelzug. Der Kia-Fahrer krachte kurz vor der Ausfahrt Vohenstrauß-West mit voller Wucht in das linke Heck des Aufliegers. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Tschechien eine gute Stunde gesperrt.

Weil der Weidener offenbar einen vorausfahrenden Sattelzug zu spät erkannte krachte er in das linke Heck des Aufliegers. Dabei zog sich der Fahrer leichtere Verletzungen zu und wurde ins Klinikum Weiden eingeliefert.
von Elisabeth DobmayerProfil

Nach Angaben der Autobahnpolizei Weiden war die Beleuchtung am Lkw korrekt. Vermutlich habe sich der Autofahrer verschätzt, als er den vorausfahrenden Truck überholen wollte und auf die linke Fahrspur zog. Durch den Unfall abgerissene Fahrzeugteile waren auf einer Strecke von 100 Metern verteilt. Der Kia-Fahrer zog sich leichtere Verletzungen zu und wurde vom BRK-Rettungsteam ins Klinikum Weiden verbracht.

An der Unfallstelle waren neben den Helfern vor Ort aus Leuchtenberg und der Stützpunktwehr aus Vohenstrauß mit Kommandant Mario Dobmayer, auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Leuchtenberg und Döllnitz eingesetzt. Die Kameraden aus Lerau blieben bei der Autobahnauffahrt Leuchtenberg in Wartestellung. Ebenfalls an der Unfallstelle waren die Kreisbrandmeister Christian Demleitner aus Tännesberg und Martin Weig aus Vohenstrauß sowie die Straßenmeisterei Vohenstrauß.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.