Obernankauer Kreuzfesterlös geht heuer an die evangelische und katholische Gemeinschaft
Großzügige Dorfgemeinschaft

Mesner Helmut Braun (links) und die Vertrauensfrau Ulrike Kießling (rechts) nahmen je 150 Euro aus dem Kreuzfesterlös in Empfang. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
12.07.2017
57
0

Großzügige Dorfgemeinschaft

Obernankau. (dob) Den Erlös aus dem Kreuzfest spenden die Dorfbewohner alljährlich für caritative Zwecke. In diesem Jahr haben sich Gerhard Beierl und Martin Knoblach mit den Bewohnern darauf verständigt, die Ökumene zu unterstreichen und an die katholische als auch evangelische Kirchengemeinde je 150 Euro zu übergeben. Ulrike Kießling als Vertrauensfrau des evangelischen Kirchenvorstands nahm das Geld entgegen.

Pfarrer Alois Scherm gab die Spende sofort an Mesner Helmut Braun für die Oberlinder Filialkirche St. Thomas weiter. Das ganze Jahr über achtet das Mesnerehepaar Helmut und Margareta Braun darauf, dass die Kirche sauber und jahreszeitlich passend geschmückt ist. Natürlich sei der Blumenschmuck nicht immer kostenlos oder aus dem eigenen Garten oder aus den Fluren. So könne schon der eine oder andere Euro investiert werden. Deshalb seien sie immer auf Spenden angewiesen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.