OWV Vohenstrauß
Waldverein immer auf Trab

Der mitgliederstarke OWV-Zweigverein Vohenstrauß hat alljährlich viele Ehrungen für treue Mitglieder auszusprechen. Vorsitzender Erwin Scholz (rechts) weiß diese zu schätzen. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
17.05.2017
180
0

Ende Mai ist es so weit: am Samstag, 27. Mai, eröffnet der OWV den Marterlweg um Braunetsrieth. Vorsitzender Erwin Scholz schaut in der Jahreshauptversammlung aber auch zurück und erinnert an ein sehr verdientes Mitglied.

(dob) Der Sprecher verwies auf den Geburtstag des verstorbenen Ehrenvorsitzenden Johann Wurdack, der am Mittwoch 80. geworden wäre. Auf das Grab von Wurdack hatten die Vorstandsmitglieder eine Blumenschale als Anerkennung für die vielen Dienste, die er zeitlebens für den Zweigverein leistete, gestellt. Ihm sei es zu verdanken, dass der OWV bis heute mit der "Alten Apotheke" ein eigenes Vereinsheim betreibt.

Viel Abwechslung

"Wir haben im vergangenen Jahr viele bekannten Persönlichkeiten verloren", merkte Scholz an. Im Rückblick erinnerte er an die zahlreichen Termine, die der Zweigverein organisierte oder bei denen sich der OWV mit einer Abordnung beteiligte. Die Anwesenheit bei der OWV-Hauptversammlung in Floß war Ehrensache, denn die Vohenstraußer beherbergten ein Jahr lang den Hauptvereinswimpel im Rathaus und trugen ihn in die benachbarte Gemeinde zur Übergabe. Ausflüge und Wanderungen boten den Mitgliedern das Jahr über ein abwechslungsreiches Programm.

Trotz des schlechten Wetters beim Ferienprogramm-Beitrag "Abenteuer an der Pfreimd" kamen 14 Kinder zum Tretter-Anwesen in Nähe der Linglmühle. Der Dank des Vorsitzenden galt besonders Hermann Tretter für die Bereitstellung seines Feriendomizils und allen Helfern wie auch Ulrike Groß von der Wasserwacht, die alle Schützlinge sicher über die Pfreimd brachten. Karl Ochantel war für den Zweigverein auch beim Bauernmarkt wieder präsent und ließ die Kinder "Diamantstücke" aus dem Sand waschen. Am Schinderweiher führten die Helfer zudem wieder eine Naturschutzmaßnahme durch.

Anstehende Termine

In nächster Zeit stehe die Teilnahme an der Hauptvereinsversammlung in Weiden auf dem Plan, Anfang Juni die 40-Jahr-Feier des OWV in Pfrentsch mit Beteiligung an der damit verbundenen Wanderung sowie das Hoffest in Steinach, das der OWV Leuchtenberg organisiert. Bei der ersten offiziellen Begehung des neuangelegten Marterlwegs in Braunetsrieth werden mit den Teilnehmern die verschiedenen Bildstöcke, Marterl oder Kreuze auf der nördlichen Route mit einer Strecke von 3,2 Kilometern angegangen. Treffen ist am Samstag, 27. Mai, um 14 Uhr. bei der großen Hinweistafel unmittelbar bei der Zufahrt zur Gaststätte "Fuchsbau". Rudolf Großmann wird den Teilnehmern Erklärungen zu den jeweiligen Fixpunkten geben.

Ausgezeichnete MitgliederEine lange Liste an Ehrungen hatte der OWV Vohenstrauß in seiner Jahreshauptversammlung abzuarbeiten. Vor 40 Jahren erklärten Waltraud Waag-Schmidt und Reinhard Schmidt ihren Beitritt. Seit 25 Jahren ist Oswald Schmidt dabei.

15 Jahre sind es bei Werner Albrecht, Jürgen Bauer, Richard Bäumler, Peter Dirscherl, Joachim Gesierich, Rudolf Gesierich, Roland Gösl, Markus Grosser, Martina Grosser, Ludwig Höcker, Annemarie und Josef Hölzl, Michael Karl, Jutta und Donat Kirner, Barbara und Ralf Klausnitzer, Petra Kleierl, Ilka Lang-Seifert, Stefan Linz, Josef Maier, Edeltraud Matheja, Josef Meißner, Michael Müller, Sabrina Nigg, Florian Spiller, Peter Treitz, Alfred Uschold, Johann Wiesent, Hans Wittmann und Andrea Woldrich.

Auf 10 Jahre Mitgliedschaft blicken Dieter Arndt (Baiersdorf), Markus Baierl, Harald Bäumler, Anna Bernhardt, Philipp Ertl, Matthias Faltenbacher, René Gerlach, Reinhard Hartwig, Bernd Hermann, Ulrich Höcker, Helmut Karges (Weiden), Andreas Kick, Donat Kiesl, Elisabeth Knorr, Martin Lang, Norbert Lukas, Claudia Meckl, Matthias Meckl (Pressath), Stephan Meisinger, Robert Mittelmeier, Brunhilde Neumann, Pfarrer Peter Peischl (Wasserburg am Inn), Richard Ringer (Kümmersbruck), Jürgen Schittenhelm (Weiden), Elisabeth Schmidt, Katrin Schröter, Manuela Sollfrank (Nittendorf), Berta Spitzner, Jürgen Unger, Josef Wittmann (Waldthurn), Martha Zehent und Heinz Zetzl. (dob)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.