10.05.2017 - 13:38 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Philipp-Neri-Werk feiert 20-jähriges Bestehen Akrobatik-Show zum Jubiläum

Als Vitus Burger aus Weiden am Sonntag die Eglseeturnhalle betritt und seine akrobatischen Kunststücke auf dem großen blauen Ball vorführt, applaudieren die Zuschauer begeistert. Die Aufführung ist Teil des 20-jährigen Jubiläums des Philipp-Neri-Werks.

Zwei große Holztiere im Wert von knapp 1000 Euro kauften die Verantwortlichen des Philipp-Neri-Werks für die SVE-Kinder und überraschte sie damit am Ende des Jubiläumsgottesdienstes.
von Elisabeth DobmayerProfil

(dob) Inge Meyer, Leiterin der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE), war sichtlich stolz auf ihren Zögling, der sich als SVE-Kind in den Kindercircus "Knallbonbon" einbringt. Zirkusträume wurden am Sonntag aber auch bei den Buben und Mädchen geweckt, die in der Eglsee-Turnhalle gespannt und ganz aufgeregt mit ihren Eltern eine Vorstellung des Kindercircus "Knallbonbon" verfolgten.

Die Aufführung blieb vom wegen der schlechten Wetterankündigungen reduzierten Programm zum 20-jährigen Bestehen des Philipp-Neri-Werks und der Schulvorbereitenden Einrichtung (SVE) übrig. Die Kinder hatten auch so bei diesem Termin eine Menge Spaß.

"Für Jesus will ich singen"

Eingeleitet wurde der Festtag mit Dekan Alexander Hösl und Pfarrer Alfons Forster als Mitglieder des Philipp-Neri-Werks in der katholischen Stadtpfarrkirche bei einem Familiengottesdienst mit den SVE-Kindern und aus der Kindertagesstätte Don Bosco. "Für Jesus will ich singen", leiteten die Mädchen und Buben den Gottesdienst musikalisch ein. Ein großer bunter Regenbogen spannte sich über den Altarraum, der als Zeichen der Freundschaft zwischen Menschen und Jesus und als Verbindung zwischen Himmel und Erde galt.

Meyer las den Kindern die Geschichte des Regenbogens vor, bei dem die Farben untereinander zu streiten begannen, da jede die Einzigartigkeit für sich beanspruchte. "Doch nur wenn ein Regenbogen in der ganzen Farbenpracht den Himmel überzieht, werden die Menschen Ruhe und Stärke beim Anblick empfinden." Am Ende der Feier übergaben die Vertreter des Philipp-Neri-Werks an die SVE-Kinder zwei Holzpferde im Wert von knapp 1000 Euro. "Zu einem Geburtstag kommt man nicht mit leeren Händen", begründete Dekan Hösl die Überraschung.

Großer Auftritt

Der Nachmittag gehörte ausschließlich den Kleinen, als die Mitwirkenden, allesamt Kinder des Circus "Knallbonbon", ihren großen Auftritt hinlegten. Mit Einrädern, Tüchern, Seilen, Kugeln, Reifen, Hochrädern, Diabolos und Keulen zauberten die Mitwirkenden mit ganz viel Herz eine bunte Kindershow in die Halle und verzauberten regelrecht die begeisterten Zuschauer mit ihrem abwechslungsreichen Programm.

Vor allem die Clowns verschafften den Gästen mit ihren spaßigen Einlagen eine fröhliche Ausstrahlung. Diplom-Psychologin und Pädagogin Claudia Bauer hat das kulturpädagogische Pilotprojekt "Kinder machen Circuskunst" in der therapeutischen Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen vor 16 Jahren entwickelt und gegründet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.