28.08.2017 - 20:40 Uhr
VohenstraußOberpfalz

Polizei findet Fahrräder in VW-Transporter Als Sperrmüll deklariert

Von wegen Sperrmüll: Was die Polizei in einem Kleinlastwagen auf der A6 entdeckt hat, ist mehrere Tausend Euro wert. Eine Streife der Polizeiinspektion Fahndung Waidhaus kontrollierte am Samstag gegen 17.15 Uhr den ungarischen VW-Transporter, der auf der Autobahn in Richtung Tschechien unterwegs war.

Symbolbild.
von Redaktion OnetzProfil

„Als Ladung transportierten die beiden Fahrzeuginsassen ihren Angaben zufolge Sperrmüll“, heißt es im Polizeibericht. Der erste Eindruck den sich die Polizisten von der Ladung machten, bestätigte dies auch. Erst als die Schleierfahnder Matratzen und Möbel beiseite rückten, entdeckten sie, dass sich hinter der wertlosen Fracht Fahrräder und Werkzeug befanden.

Insgesamt waren 15 Fahrräder, darunter 3 E-Bikes der Marke Haibike, mehrere Motorsensen, Kettensägen und sonstiges Werkzeug unter dem Sperrmüll versteckt. Auch ein Bolzenschneider mit frischen Gebrauchsspuren wurde gefunden. Den Gesamtwert der Fahrräder schätzt die Polizei auf etwa 10 000 Euro. Die Fahnder prüften die Individualnummern der Räder und landeten zwei Treffer. Ein Damenrad war am Donnerstag, ein Trekkingrad am Samstag in Karlsruhe als gestohlen gemeldet worden. Die Ermittlungen, woher die übrigen Fahrräder der Marken Bulls, Cube, Pegasus, Ghost, Giant, Scott und Winora stammen, sind noch am Laufen.

Die 27 und 44 Jahre alten Männer gaben an, sie hätten die 15 Fahrräder am Samstag in Mannheim für 1000 Euro von einem unbekannten Landsmann gekauft. Laut Aufzeichnungen im Fahrzeug hielten sich die beiden Männer nicht in Mannheim, sondern in Karlsruhe auf. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Hehlerei ein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.