19.02.2018 - 14:38 Uhr
Vohenstrauß

Preisschafkopf: Franziska Führnrohr neue Dorfmeisterin Moosbacher holt Sieg

Waldau. Im Sportheim drehte sich am Freitag rein gar nichts ums runde Leder, sondern um das bayerische Kartenspiel Schafkopf. Eine Frau stahl den Kartlern an diesem Abend jedoch die Schau. Franziska Führnrohr setzte sich in der Männerdomäne durch und ließ sich kurz vor 23 Uhr als Dorfmeisterin feiern.

Gerhard Wittmann aus Moosbach (links) holt den ersten Platz beim Schafkopfabend des SV Waldau. Dorfmeisterin ist Franziska Führnrohr. Erhard Strobel aus Wendersreuth (rechts) wird Zweiter und Rudolf Schneider aus Regenstauf (Dritter von links) Dritter. Bild: dob
von Elisabeth DobmayerProfil

Mit 106 Punkten und einem siebten Platz war sie die beste Kartenspielerin aus dem Ortsteil und darf nun für ein Jahr lang diesen Titel tragen. Sie erhielt neben dem Preis nach freier Wahl zusätzlich eine limitierte SV-Armbanduhr. Der Moosbacher Gerhard Wittmann sammelte die meisten Punkte (145). Er nahm 250 Euro mit nach Hause. Erhard Strobel aus Wendersreuth (125) bekam für seinen zweiten Platz 100 Euro. Dritter wurde Rudolf Schneider (116) aus Regenstauf. Er freute sich über 50 Euro. Als Weitestangereister sprangen zumindest die Fahrtkosten wieder heraus. Der Trostpreis ging an Hans Bojer aus Zeßmannsrieth, der ein Tragerl Bier und Schnäpschen aus den Händen des Vorsitzenden Roman Lindner entgegennehmen durfte. Gekartelt wurde an 25 Tischen. Die Veranstalter waren mit dem Zuspruch zufrieden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp