Realschule Vohenstrauß präsentiert sich in Bayerisch Eisenstein
Kulturstaatssekretär beeindruckt

Kulturstaatssekretär Bernd Sibler (Mitte) ist beim Betrachten des Flyers angetan vom umfassenden Angebot der Realschule. Das freut auch Schulleiter Andreas Meier und Tschechischlehrerin Renáta Burcsak. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
11.10.2017
54
0
Am deutsch-tschechischen Sprachgipfel in Bayerisch Eisenstein nahm auch die Realschule teil. Sie präsentierte sich beim "Markt der Möglichkeiten", der Vorstellung schulischer, kommunaler und wirtschaftlicher Initiativen.

"Diese Einladung verdeutlichte, welch einen herausragenden Beitrag die Bildungseinrichtung zur deutsch-tschechischen Freundschaft mit der über 25-jährigen Schulpartnerschaft mit dem tschechischen Gymnázium Stríbro und dem seit dem Schuljahr 2008/09 angebotenen Tschechischunterricht leistet", war Schulleiter Andreas Meier überzeugt. Seit dem Schuljahr 2011/12 können besonders motivierte Schüler im Rahmen der "Bestenförderung an Bayerischen Realschulen" die tschechische Sprache lernen und in der 10. Klasse mit der zentralen und vom Kultusministerium erstellten Abschlussprüfung abschließen. Aktuell nutzen rund 20 Prozent der Realschüler ab der 7. Jahrgangsstufe dieses Angebot.

Kulturstaatssekretär Bernd Sibler war am Stand der Vohenstraußer sichtlich beeindruckt von den vielen Initiativen. An rund 25 Ständen informierten an diesem Tag Schulen, Hochschulen, Bildungsinstitutionen und Wirtschaftsverbände über verschiedene Programme, Projekte und Kooperationen zwischen tschechischen und bayerischen Partnern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.