Roggensteiner Waldweihnacht schickt Frau Holle dicke Flocken
Die Stiefelmaus schaut vorbei

Vor dem beleuchteten Weihnachtsbaum und an der knisternden Feuerschale traten die Mitglieder der Jugendblaskapelle Roggenstein mit ihrem Leiter Josef Wolfrath bei der Waldweihnacht auf. Kinder und Jugendliche (vorne) berichteten vom "Brief an das Christkind".
Vermischtes
Vohenstrauß
21.12.2016
57
0

Roggenstein. (dob) "Herbei, o ihr Gläubigen", stimmte die Jugendblaskapelle unter Leitung von Josef Wolfrath an und rechtzeitig zur Waldweihnacht am "Edelweiß"-Schützenhaus schickte Frau Holle einige Flocken. Schützenmeister Johann Gösl hieß die vielen Besucher willkommen. Pfarrer Gerhard Schmidt erinnerte an Lehrer Kuhn, der die Herbergssuche von Bethlehem in den Heimatort des Erzählers verlegte. Betty Kraus berichtete über Kindheitserinnerungen, als die Mutter mit ihren Kindern Plätzchen buk. Ulrike Gösl und Elisabeth Bojer erheiterten mit der "Geschichte von der Stiefelmaus" und die Jugendlichen trugen das Gedicht "Brief an das Christkind" vor, bevor Johann Gösl alle zu Punsch und Plätzchen einlud.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.