Schützenverein „Luhetal“ Kaimling
Deutsche Meisterschaft im Visier

Zweiter Bürgermeister Uli Münchmeier (hinten, Zweiter von rechts) war von den sportlichen und gesellschaftlichen Berichten des vergangenen Jahres angetan. Schützenmeister Thomas Eiberweiser (rechts) ehrte treue Mitglieder. Bilder: dob (2)
Vermischtes
Vohenstrauß
13.01.2017
74
0
 
Denise Stöcker schaffte den Sprung zur Deutschen Meisterschaft.

Der Schützenverein "Luhetal" Kaimling hat ein Talent in den Reihen, das es bereits sehr weit gebracht hat. Und dabei hat die junge Dame erstmals im Herbst 2015 ein Luftgewehr in den Händen gehalten.

Kaimling. (dob) Die Schützen haben ein in vielerlei Hinsicht perfektes sportliches und gesellschaftliches Jahr 2016 hinter sich. Mit Denise Stöcker war der Verein bei der Deutschen Luftgewehr-Juniorenmeisterschaft in der Klasse A in München vertreten, freute sich Schützenmeister Thomas Eiberweiser in der Jahreshauptversammlung im Gasthof "Zum Sonnenhang".

Erfolgsgeschichte

Stöcker belegte bei der Gaumeisterschaft mit 374 Ringen in der Juniorenklasse A den zweiten Platz. Dies war der Garant für die Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft. Dort schaffte sie mit 374 Ringen den neunten Rang und somit den Sprung zur Bayerischen Meisterschaft. Ihre Erfolgsgeschichte war damit längst nicht zu Ende, informierte ein überaus zufriedener Schützenmeister. Beim Landeswettbewerb erkämpfte sie sich mit 384 Ringen die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Die weiteren erfreulichen sportlichen Aktivitäten und Erfolge listete Sportleiterin Denise Stöcker auf. Der ersten Mannschaft gelang der Aufstieg in die Gauoberliga. In der Einzelwertung schaffte Thomas Eiberweiser den zweiten Platz. Derzeit belegt die erste Mannschaft nach acht Wettkämpfen den ersten Rang in der Gauoberliga. Die zweite Mannschaft behauptet in der C-Klasse ebenfalls den ersten Platz. Auf Rang fünf in der A-Klasse steht das Luftpistolenteam.

Höchst erfreulich sei der tolle Zuspruch der Schüler, informierte Stöcker. Deswegen gingen eine Schülermannschaft und eine zweite Luftpistolenmannschaft an den Start. Das Schülerteam hält sich wacker auf dem vierten und die zweite Luftpistolenmannschaft auf dem zweiten Platz der C-Klasse.

Selbstverständlich war für die "Luhetal"-Schützen die Beteiligung an den Wettkämpfen des Sportschützengrenzgaus Vohenstrauß, hob die Sportleiterin hervor. Die Nachwuchstalente Franziska Reil und Lea Steger schossen wiederum beim Rundenwettkampf in der zweiten Mannschaft, stellte der Schützenmeister der zugleich Jugendleiter ist, fest. Die Jungschützen Annika Forster, Samy Maier und Eva Schönberger messen sich in sechs Runden mit den Schülermannschaften im Gau und belegen nach zwei Runden den dritten Platz. Seit Anfang des Jahres vergrößerte sich das Schülerteam mit Paul Bäumler auf vier Schützen. Der Mitgliederstand beträgt nach 10 Neuaufnahmen und einem Austritt 128 Personen, berichtete Eiberweiser.

Eine laut den Verantwortlichen längst notwendige Beitragserhöhung stand ebenfalls auf der Tagesordnung. Bisher bezahlten aktive Mitglieder 20 Euro und Schüler sowie Jugendliche 10 Euro. Ab diesem Jahr muss der Verein für jedes Mitglied von bisher 11 Euro nun 15,60 Euro an den Bayerischen Sportschützenbund (BSSB) abführen. Deshalb schlug der Vorstand eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge auf 25 Euro und bei Schülern und Jugendlichen auf 12 Euro vor. Die Teilnehmer nahmen dies einstimmig an.

Bei den "Luhetal"-Schützen hält sich die sportliche und gesellschaftliche Balance. Eiberweiser sprach dabei den ersten Zoiglabend im Oktober an, der von Erfolg gekrönt war. Vorausblickend nannte der Sprecher einige Termine. Unter anderem sind die Kaimlinger heuer Ausrichter des Ostmarkpokals. Einen zufriedenstellenden Finanzbericht legte Schatzmeister Johannes Eiberweiser vor.

Auf richtigem Weg

"Um die Zukunft braucht den ,Luhetal'-Schützen nicht bange zu sein", stellte stellvertretender Bürgermeister Uli Münchmeier fest. Für die Nachwuchsarbeit spendierte er 50 Euro. Die tadellosen sportlichen Erfolge und die Jugendarbeit nahm auch der stellvertretende Gauschützenmeister Josef Bäumler zufrieden zur Kenntnis. "Ihr habt den richtigen Weg gefunden", zollte er den Verantwortlichen höchstes Lob.

Treue MitgliederAuf der Tagesordnung standen auch Ehrungen. 40 Jahre hält Richard Spickenreuther den "Luhetal"-Schützen bereits die Treue. Seit 25 Jahren gehören Beate und Josef Herrmann, Jan Kahriger und Bettina Thomas zur Schützengilde. Für 10 Jahre Vereinszugehörigkeit ehrte Eiberweiser mit Stellvertreter Josef Herrmann Attila Maier, Theresa Mittelmeier, Reimund Mittelmeier und Verena Schinzel. (dob)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.