Serie reißt in Vohenstrauß nicht ab
Einbrüche in Autohaus und Praxis

Ein Loch in der Scheibe am Tatort. Jürgen Balk vom gleichnamigen Kfz-Handelsbetrieb zeigt die Einbruchsspuren. Bild: dob
Vermischtes
Vohenstrauß
13.02.2018
5819
0
 
In einer Physiopraxis ging der Einbrecher ebenfalls mit brachialer Gewalt vor und schlug eine Fensterscheibe ein.

Einbrüche halten die Menschen im östlichen Landkreis in Atem. Die Polizei ermittelt mit Hochdruck. An den Faschingstagen schlägt der Täter erneut zu.

Die Vorgehensweise ähnelt sich. Es trifft Objekte, die unbewohnt sind und bei denen der Täter nicht mit Gegenwehr rechnet, oder dass er auf frischer Tat ertappt wird. Die Beute fällt bisweilen verhältnismäßig gering aus. Von dem - oder möglicherweise den Tätern - fehlt jede Spur. Nun erwischte es Gebäude und ein Auto in Vohenstrauß. Dafür passte er den Faschingsendspurt ab. Während sich die Narren auf der Zielgerade befanden, nutzte der Täter den Trubel für seine kriminellen Aktionen:

Am Rosenmontag zwischen 16.15 Uhr bis 18 Uhr wurde in der Vohenstraußer Asylstraße die Seitenscheibe eines geparkten roten Opels eingeschlagen. Eine Handtasche wurde entwendet. Darin befanden sich neben einem geringen Geldbetrag, ein Führerschein, Ausweispapiere und Kreditkarten.

In der Nacht von Rosenmontag auf Faschingsdienstag war dann eine Physiotherapiepraxis am Braunetsriether Weg das Ziel einer Diebestour. "Der Einbrecher schlug im östlichen Teil des Gebäudes, der von der Straße her schwierig einzusehen ist, die Scheibe eines Fensters ein", schildert Polizeiinspektionsleiter Erster Polizeihauptkommissar Martin Zehent die Vorgehensweise. Ohne irgendwelche Schränke und Zimmer zu durchwühlen, griff der Dieb sich eine Geldkassette im Empfangsbereich und entfernte sich wieder vom Tatort. In der Box war nur ein geringer zweistelliger Betrag.

In derselben Nacht wurde auf dem Gelände der Kfz-Firma Jürgen Balk in der Böhmischbrucker Straße, unmittelbar am Kreisverkehr, eingestiegen. Der Täter schlug dieses Mal von der Straßenseite her die Fensterscheibe ein und verschaffte sich so Zugang zu den Betriebsräumen. Mit Hilfe einer Überwachungskamera kann der Tatzeitpunkt mit 23.30 Uhr genau festgelegt werden. "Wir sind jetzt zum dritten Mal betroffen", berichtet Balk, der sich wie der Inhaber des Firmengebäudes, Erwin Singer, ratlos zeigt. Neben einer älteren Sony-Digitalkamera, ließ der Täter in dem Gebäude auch ein altes Handy mitgehen. Geld suchte er an diesem Tatort allerdings vergeblich.

Bei den neuerlichen Einbrüchen entstand ein Sachschaden in Höhe von knapp 1000 Euro. Die Einbruchserie in Vohenstrauß dauert nun seit dem Wochenende Samstag und Sonntag, 20. und 21. Januar an, als der Polizei ein Einbruch in einem Sonderpostenmarkt gemeldet wurde. In der Nacht auf Mittwoch, 24. Januar, war der Katholische Kindergarten Don Bosco das Objekt der Begierde. Gewaltsam drang der Einbrecher über eine Außentür vom rückwärtigen Gartengelände aus in das Kinderdomizil ein und stahl einen vierstelligen Geldbetrag, ein Laptop, eine Videokamera und Fotoapparate.

In der gleichen Nacht ging der Raubzug in einem Café weiter. Wenige Tage später verschaffte sich der Täter auf Beutezug beim Waldauer Sportverein Zugang in die Lokalität. Hier musste er sich aber ohne Diebesgut aus dem Staub machen. Ob er dabei gestört wurde, bleibt vorerst ein Rätsel.

Ob die Einbruchserie in Eslarn in eine Bäckerei und ein Sägewerk sowie der Einbruchsversuch in das Grundschulgebäude in direktem Zusammenhang mit den Vohenstraußer Einbrüchen stehen, bezweifelt der Polizeichef. Um dem oder den Einbrechern auf die Spur zu kommen, hoffen die Ermittler der Polizei auf Zeugen. Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, soll sich mit der Polizei Vohenstrauß unter der Telefonnummer 09651/92010 in Verbindung setzen. Jeder noch so kleine Hinweis könne hilfreich sein.

Wir sind jetzt zum dritten Mal betroffen.Jürgen Balk, Inhaber der gleichnamigen Kfz-Firma in Vohenstrauß
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.